Zahnwechsel beim Hund

Was muss man beim Zahnwechsel bei Welpen beachten?

Hier erfahren Sie alles, was Sie über den Zahnwechsel wissen müssen. Zudem geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Ihren Vierbeiner unterstützen und die Zahngesundheit Ihres Welpen fördern können.

Lesedauer: 6 Min.
Erstellt am: Vom 2.8.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Welpe Zähne bürsten
Inhalt:
Wann ist der Zahnwechsel beim Welpen?
Symptome Zahnwechsel Welpe
3 Tipps um den Welpen den Zahnwechsel zu erleichtern 
Kauspielzeuge für den Zahnwechsel bei Welpen

Hunde werden zahnlos geboren. In der Regel brechen die ersten Milchzähne ab der dritten Lebenswoche durch. Ab dem dritten Lebensmonat erfolgt dann der erste Schritt zum Erwachsenwerden - der Zahnwechsel. In der Regel verläuft dieser beim Hund ganz unproblematisch und aufgrund dessen für den Besitzer unbemerkt. Manchmal kann er dem jungen Hund jedoch Schwierigkeiten bereiten. . Als Hundebesitzer ist es wichtig, dem Welpen durch diese herausfordernde Zeit zu helfen und ihn bestmöglich zu unterstützen.

Wann ist der Zahnwechsel beim Welpen?

Welpen werden zunächst zahnlos geboren. Mit der dritten Lebenswoche brechen dann in der Regel die Milchzähne durch. Diese helfen dem Welpen dann bei ihrer Umstellung von zunächst reiner flüssiger Milchnahrung auf feste Nahrung, die nun auch Fleisch, Getreide etc. beinhaltet. Auch für die langsam beginnende Erforschung ihrer Umgebung durch Spiel und Erkundung sind sie wichtig. Wie auch beim Menschen, sind die Milchzähne bei den Hunden nur temporär vorhanden. Der Zahnwechsel beginnt bei den meisten Welpen etwa im Alter von drei Monaten und ist mit sieben Monaten in der Regel abgeschlossen.

Mehr

In welcher Reihenfolge fallen Milchzähne beim Hund aus?

Das Gebiss von Welpen besteht aus 28 Milchzähnen. In einer festen Reihenfolge fallen diese nun aus und werden durch bleibende ersetzt. Zudem kommen neue Zähne, die keinen Milchzahnvorläufer haben. Zunächst fallen die Schneidezähne aus, dann folgen die Eck- und Backenzähne. Nach erfolgtem Zahnwechsel besteht das bleibende Gebiss aus 42 Zähnen. Es kann individuelle Unterschiede zwischen den Hunden geben. Der Prozess des Zahnwechsels kann je nach Hund unterschiedlich aussehen.

Wann ist der Zahnwechsel bei Welpen beendet?

Auch die Dauer des Zahnwechsels kann je nach Welpe individuell variieren. In den meisten Fällen ist der Zahnwechsel im siebten Monat abgeschlossen, sodass die Vierbeiner dann ihr vollständiges Gebiss mit den bleibenden Zähnen ausgebildet haben. Diese bleibenden Zähne dienen dem Hund dann ein Leben lang als “Werkzeug”. Sie gilt es nun zu pflegen und gesund zu erhalten!

Mehr
Welpe Kauspielzeug

Symptome Zahnwechsel Welpe

Wenn Welpen ihre Milchzähne verlieren, ist dies oft mit Schmerzen verbunden. Zudem sind Symptome, wie Zahnfleischentzündungen oder Blutungen möglich. Das Zahnfleisch kann stark gerötet und geschwollen sein.

Auch das Fressverhalten der Welpen kann sich während des Zahnwechsels verändern. Einige junge Hunde haben dabei Schmerzen und verweigern deshalb die Nahrung komplett oder fressen schlechter als zuvor. Kauen und Knabbern tut oft gut! Rechnen Sie deshalb damit, dass Ihr Welpe versuchen wird das unbehagliche Gefühl im Mund durch vermehrtes Kauen und Knabbern an Gegenständen zu lindern.

Mehr

Tierversicherung für Ihren Hund

Tierversicherungen der HanseMerkur
Was ist, wenn Ihr tierischer Freund einmal ernsthaft erkrankt oder verletzt wird? Die Tierversicherungen der HanseMerkur für Hunde und Katzen schützen Sie vor hohen Tierarztrechnungen.
Zu den Versicherungen

Wie lange dauert der Zahnwechsel bei Welpen?

Der Zahnwechsel bei den Welpen beginnt im Normalfall zwischen dem dritten und vierten Monat. Der Verlauf kann bei jedem Welpen unterschiedlich sein - so individuell, wie jeder selber Welpe ist. In den meisten Fällen haben die Vierbeiner ihre bleibenden Zähne bis zum 7. Monat gewechselt, manchmal dauert es etwas länger oder kürzer. Dieses sogenannte adulte oder auch bleibende Gebiss bleibt dann bis an das Lebensende der Hunde erhalten.

3 Tipps um den Welpen den Zahnwechsel zu erleichtern 

Ein Zahnwechsel ist bei den Welpen häufig mit Schmerzen verbunden. Sie können Ihrem Vierbeiner den Zahnwechsel allerdings mit diesen 3 Tipps etwas erleichtern.

  • Besorgen Sie geeignete Kauartikel für Ihren Welpen. Diese helfen dem Welpen dabei, durch das Kauen das Unbehagen und das Druckgefühl im Mund zu lindern. Zudem wird das junge Gebiss, bzw. die Kaumuskulatur trainiert und gestärkt sowie die Zähne gleich von Anfang an geputzt.

  • Apropos Zahnreinigung: Zähneputzen ist neben einer angepassten Fütterung das A & O für gesunde Zähne ein Leben lang. Trainieren Sie es deshalb direkt von Welpenalter an, indem Sie die Zähne mit Zahnputztüchern oder einer weichen Zahnbürste mit hundespezifischer Zahnpasta putzen. Das hilft Plaque und Bakterien zu entfernen und beugt somit Zahnfleischentzündungen und der Zahnsteinentstehung vor.

  • Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O für die Gesundheit Ihres Welpen. Die Nahrung sollte an das Alter Ihres Welpen und seine Größe abgestimmt sein. Im Hinblick auf die Zahngesundheit ist Trockennahrung ideal, insbesondere dann, wenn sie in der Größe ihrer Kroketten an das Gebiss des jungen Hundes angepasst ist. So wird die Kaumuskulatur von Anfang an trainiert und die Zähne mechanisch sauber geputzt. Bei großwüchsigen Hunden leistet man auf diesem Wege einen wichtigen Beitrag zu einer langsamen Futteraufnahme, die einen Beitrag zur Vorbeugung einer Magendrehung leisten kann.

Die perfekten Kauspielzeuge für den Zahnwechsel bei Welpen

Wenn Welpen sich im Zahnwechsel befinden, können ihnen verschiedene Kauspielzeuge helfen, die Schmerzen zu lindern. Sie sollten insbesondere darauf achten, weiche Spielzeuge auszuwählen. Die Spielzeuge können eine Massage des Zahnfleisches bewirken und dieses beruhigen Zudem eignen sich Spielzeuge aus Naturmaterialien besonders gut. Außerdem unterstützen einige Kauartikel die Zahngesundheit, aber ACHTUNG diese beinhalten oft viele Kalorien, was gerade in der Wachstumsphase großwüchsiger Hunde die Geschwindigkeit des Wachstums negativ beeinflussen und deshalb kontraproduktiv sein kann.

Mehr

Häufig gestellte Fragen

  • Ja, es ist möglich, dass Hunde während des Zahnwechsels Durchfall bekommen. Das Verdauungs- und Immunsystem ist noch sehr sensibel, insbesondere in dieser Zeit. Deshalb ist es ganz besonders wichtig, Wert auf hochwertige Welpennahrung zu legen. Diese fördert eine gesunde Verdauung und ein stabiles Abwehrsystem. Wenn Ihr Welpe während des Zahnwechsels Durchfall hat, sollten Sie darauf achten, dass er ausreichend Wasser zu sich nimmt, um einer Dehydrierung vorzubeugen. Wenn der Durchfall länger als einen Tag anhält, oder zusätzlich mit anderen Symptomen wie Erbrechen oder Appetitlosigkeit einhergeht, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

  • Wie sich ein Hund während des Zahnwechsels verhält, ist sehr individuell. Einige Hunde lassen sich den Zahnwechsel kaum anmerken, während andere unter deutlichen Schmerzen leiden oder gestresst sind. Häufig sabbern und kauen die Welpen vermehrt beim Zahnwechsel. Sie versuchen zudem häufig auf harten Gegenständen oder Kauspielzeugen zu kauen, um die Schmerzen und den Druck zu lindern. Einige Hunde ändern zudem ihr Fressverhalten und haben deutlich weniger Appetit als normalerweise.

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden

Unsere Empfehlung für gesunde Hundeernährung:

WILDKIND Hundefutter
WILDKIND

Naturnahe Rezepturen und große Sortenvielfalt unterstützen das ursprüngliche Ernährungsverhalten der Vierbeiner. Hoher Fleischanteil und sehr gute Verträglichkeit.

Mehr über WILDKIND
activa GOLD Hundefutter
activa GOLD

Das Life Concept von activa GOLD bietet für jede Lebenslage das passende Futter. Von Experten entwickelt, sind die Rezepturen perfekt auf Alter und Größe des Hundes abgestimmt.

Mehr über activa GOLD
Natur Plus Hundefutter
NaturPlus

Naturbelassene Hundenahrung, als ofengebackenes oder kaltgepresstes Trockenfutter und als kalt abgefülltes Nassfutter, erhältlich in der Dose und als Wurst, in BIO-Qualität.

Mehr über NaturPlus
FUTTERKARTE Kundenkarte