Hamster

Tierische Tipps für den Hamster

Der Online-Hamsterratgeber von DAS FUTTERHAUS

Der Hamster zählt in Deutschland zu den beliebtesten Haustieren. Doch Hamster ist nicht gleich Hamster. Verschiedene Hamsterarten stellen in ihrer Haltung unterschiedlichste Ansprüche. In unseren tierischen Tipps für den Hamster finden Sie interessante und aufschlussreiche Beiträge rund um die verschiedenen Hamsterarten sowie deren Haltung, Ernährung und Gesundheit. Individuelle Fachberatung erhalten Sie auch im DAS FUTTERHAUS-Markt in Ihrer Nähe!

Filter
Alle Filter löschen
Kleintiere : Hamster
Fellpflege bei Hamstern
Fellpflege bei Hamstern
Hamster benötigen in der Regel keine menschliche Hilfe bei Ihrer Fellpflege. Weitere interessante Info in unserem tierischen Tipp!
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Hamstersnacks
Hamstersnacks
Die beliebtesten Hamstersnacks für eine abwechslungsreiche Ernährung Ihres Leckermäulchens.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Hamster Erstausstattung
Hamster Erstausstattung
Alles, was Sie für die optimale Erstausstattung für Ihren Hamster benötigen. Fachberatung & Riesenauswahl.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Gesunde Hamsterernährung
Gesunde Hamsterernährung
Worauf Sie bei der Ernährung Ihres Hamsters achten sollten. Abwechslung für ein gesundes, langes Hamsterleben.
Hier gehts zum Ratgeber
Sie wollen noch mehr tierisches Wissen?

Erhalten Sie regelmäßig Ratgeber-Tipps von DAS FUTTERHAUS.

Jetzt zum Newsletter anmelden!
Kleintiere : Hamster
Frischfutter für Hamster
Frischfutter für Hamster
Frischfutter für Hamster ist besonders wichtig, denn Hamster benötigen jeden Tag eine Portion vom saftigen Bunt.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Tipps zur Hamsterhaltung
Tipps zur Hamsterhaltung
Tierische Tipps zur Hamsterhaltung. Worauf Sie achten sollten und wie sich Ihr kleiner Wühler besonders wohl fühlt.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Die richtige Beschäftigung für Hamster
Die richtige Beschäftigung für Hamster
Tierische Tipps zur Beschäftigung von Hamstern, damit keine Langeweile bei Ihrem kleinen Wühler aufkommt.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Hamster
Umzug in einen neuen Käfig - Einzugshilfe für Hamster
Umzug in einen neuen Käfig - Einzugshilfe für Hamster
Tierische Tipps zum Umzug Ihres Hamsters in einen neuen Käfig. Worauf Sie achten sollten.
Hier gehts zum Ratgeber

Tierische Tipps zur Haltung von Hamstern

  • Hamster haben ihren Ursprung in verschiedenen Teilen der Welt, von den weiten Steppen Eurasiens bis hin zu den gemäßigten Klimazonen in Teilen Europas und Asiens. 

    Die Anpassungsfähigkeit von Hamstern an unterschiedliche klimatische Bedingungen zeigt sich auch in ihren Verhaltensweisen. Viele Arten “hamstern” Nahrungsvorräte an, um die harten Wintermonate zu überstehen, und einige fallen in einen Winterschlaf, um Energie zu sparen.

  • Die Ankunft eines Hamsters bei Ihnen zu Hause erfordert sorgfältige Vorbereitung und Überlegung. Jede Art hat einzigartige Bedürfnisse, die berücksichtigt werden müssen.

    1. Die richtige Hamsterart finden: Informieren Sie sich über die verschiedenen Hamsterarten und wählen Sie eine aus, die mit Ihrem Lebensstil optimal harmoniert. Berücksichtigen Sie dabei den Platzbedarf, das Verhalten und die spezifischen Pflegeanforderungen der Art.
    2. Das Zuhause vorbereiten: Ein ausreichend großes Kleintierheim oder ein Terrarium mit viel Platz zum Klettern, Graben und Erkunden ist essentiell. Stellen Sie sicher, dass der Wohnbereich mit Einstreu, einem Versteck, Futter- und Wasserbehältern sowie Spielzeug ausgestattet ist.
    3. Ausgewogene Ernährung planen: Neben speziellem Hamsterfutter, das alle notwendigen Nährstoffe enthält, sollten Sie Ihrem Hamster auch 30 bis 40 Prozent Frischfutter, bestehend aus Obst, Gemüse, Löwenzahn und Kräutern, reichen. Die richtige Menge an Trockenfutter ist gefunden, wenn noch etwas zum Hamstern übrig bleibt. 
    4. Eingewöhnungsphase: Geben Sie Ihrem neuen Haustier Zeit, sich an seine Umgebung zu gewöhnen. Hamster sind Fluchttiere und brauchen Zeit und Rückzugsraum, um sich sicher zu fühlen und zahm zu werden.
    5. Regelmäßige Reinigung: Halten Sie den Käfig sauber, um Krankheiten vorzubeugen und die Hygiene zu gewährleisten. Da Hamster sich anhand von Geruchsspuren orientieren, sollte die Reinigung und Baupflege behutsam erfolgen.
    6. Gesundheitscheck und Pflege: Überwachen Sie die Gesundheit Ihres Hamsters und suchen Sie bei Anzeichen von Krankheit einen Tierarzt auf. Eine gute Pflege umfasst auch die Kontrolle der Krallenlänge und, bei Bedarf, deren Kürzung. Ein Schälchen mit feinem Chinchillasand dient der Fellpflege.
    7. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten: Hamster benötigen geistige Anregung und körperliche Betätigung. Stellen Sie sicher, dass ausreichend Spielzeug, wie Laufräder, Tunnel und Klettermöglichkeiten, zur Verfügung steht, um Langeweile zu verhindern.

    Denken Sie daran, dass die Anschaffung eines Hamsters eine langfristige Verpflichtung ist. Eine gut durchdachte Vorbereitung und kontinuierliche Pflege sind entscheidend für das Wohlbefinden Ihres neuen, kleinen Familienmitglieds.

     

  • Die Beschäftigung von Hamstern ist ein wesentlicher Aspekt ihrer Haltung, der nicht nur ihr körperliches Wohlbefinden, sondern auch ihre geistige Gesundheit fördert. Diese kleinen, neugierigen Tiere benötigen vielfältige Anreize, um aktiv und gesund zu bleiben. 

    Ein Laufrad bietet Ihrem Hamster die Möglichkeit, seinem natürlichen Laufbedürfnis nachzugehen. Achten Sie darauf, dass das Laufrad groß genug ist, um Rückenschäden zu vermeiden. Laufkugeln können ebenfalls eine gute Möglichkeit sein, Ihrem Hamster Bewegung außerhalb seines Käfigs zu ermöglichen, jedoch sollte dies nur unter Aufsicht geschehen. Hamster erkunden zudem gerne und bauen Tunnel. Bieten Sie Ihrem Haustier daher Rohre, Tunnel und Verstecke an, die das natürliche Verhalten nachahmen und zur Erkundung einladen.

    Mit Geduld und Leckerlis können Sie Ihren Hamster sogar trainieren, einfache Tricks zu lernen oder durch selbstgebaute Hindernisparcours zu navigieren. Indem Sie eine stimulierende und interaktive Umgebung schaffen, tragen Sie maßgeblich zur Lebensqualität Ihres Hamsters bei. Dies fördert nicht nur seine körperliche Gesundheit, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem kleinen Freund.

    Unser Tipp: Ändern Sie regelmäßig die Anordnung des Käfigs oder führen Sie neue Elemente ein, um die Neugier Ihres Hamsters zu wecken und Langeweile zu vermeiden.

  • Eine ausgewogene Ernährung ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hamstern von entscheidender Bedeutung. Der Speiseplan eines Hamsters sollte eine Kombination aus Trockenfutter für Hamster, das alle notwendigen Nährstoffe enthält, und Frischfutter umfassen. Das Grundnahrungsmittel sollte hochwertiges Körnerfutter mit vielen Sämereien sein, das zu 30-40% mit Frischfutter wie Obst, Gemüse und Kräutern ergänzt wird. Proteinzugaben in Form von gekochtem Ei oder Insekten sollten 10-15% der Nahrung ausmachen. Vermeiden Sie zuckerhaltige oder fetthaltige Lebensmittel, die der Gesundheit Ihres Hamsters schaden könnten. Der Zugang zu frischem und sauberem Trinkwasser sollte stets gewährleistet sein.

  • Die Pflege und Gesundheit von Hamstern erfordert Aufmerksamkeit und Fürsorge, um sicherzustellen, dass diese kleinen Haustiere ein langes und glückliches Leben führen. Grundlegend ist ein sauberes und sicheres Zuhause, das regelmäßig gereinigt und mit frischer Einstreu versehen wird. 

    Beobachten Sie Ihren Hamster regelmäßig auf Anzeichen von Unwohlsein oder Verhaltensänderungen, die auf gesundheitliche Probleme hinweisen könnten, wie Appetitlosigkeit, Lethargie oder ungewöhnliche Schwellungen. Da Hamster dämmerungs- und nachtaktiv sind, sollten Sie die Ruhezeiten Ihres Hamsters tagsüber unbedingt respektieren, um sie keinem Stress auszusetzen.

    Die Pflege der Zähne und Krallen ist wichtig, da diese kontinuierlich wachsen. Die Bereitstellung von geeignetem Kauspielzeug hilft dabei, die Zähne auf natürliche Weise abzunutzen, während die Krallenpflege gegebenenfalls von einem Tierarzt oder erfahrenen Halter übernommen werden sollte.

    Jährliche Besuche beim Tierarzt für Gesundheitschecks sind eine Möglichkeit, gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

  •  

    Unter den zahlreichen Hamsterrassen, die als Haustiere gehalten werden, gibt es einige, die aufgrund ihrer besonderen Merkmale und ihrer Beliebtheit hervorstechen. Diese Rassen zeigen Verhaltensweisen und haben Pflegebedürfnisse, die sie besonders beliebt machen.

    Der Goldhamster, auch bekannt als Syrischer Hamster, ist eine der beliebtesten Rassen. Mit seinem freundlichen und zutraulichen Charakter eignet er sich hervorragend als Haustier. Sein charakteristisches flauschiges Fell und die großen Augen machen ihn nicht nur optisch ansprechend, sondern auch leicht zu lieben. Goldhamster bevorzugen die Einzelhaltung, da sie zu Territorialverhalten neigen.

    Der Campbell-Zwerghamster hingegen ist für seine sozialen Eigenschaften bekannt. Er kann in Gruppen gehalten werden, wenn er bereits im jungen Alter daran gewöhnt wird. Seine lebhafte und neugierige Art macht ihn zu einem spannenden Familienmitglied. Er ist eine gute Wahl für diejenigen, die mehr als einen Hamster halten möchten.

    Jede Rasse hat ihre eigenen spezifischen Bedürfnisse in Bezug auf Pflege, Ernährung und Lebensraum. Bei der Wahl eines Hamsters ist es wichtig, diese zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass Sie und Ihr neuer kleiner Freund eine glückliche und gesunde Zeit zusammen haben.

  • Die Kosten für einen Hamster können variieren, abhängig von der Rasse und dem Ort des Kaufs. Zusätzliche Ausgaben für das Kleintierheim, Zubehör, Futter und Tierarztbesuche sollten ebenfalls eingeplant werden.

  • Ein Hamster eignet sich besonders für Personen, die tagsüber viel unterwegs und abends in der Regel zuhause sind, da Hamster nachtaktiv sind und tagsüber viel schlafen. Hamster sind ein pflegeleichte und zugleich spannende Mitbewohner, die relativ wenig Zeit für Betreuung benötigen. Wichtig ist, dass der Halter die Bedürfnisse des Hamsters hinsichtlich Ernährung, Unterkunft und Beschäftigung erfüllen kann und versteht, dass Hamster meist Einzelgänger sind und daher alleine gehalten werden sollten.

  • Die Lebenserwartung von Hamstern variiert je nach Rasse, liegt aber im Allgemeinen zwischen zwei und drei Jahren. Einige kleinere Zwerghamsterrassen können etwas kürzer leben, während gut gepflegte Syrische Hamster (Goldhamster) bis zu drei Jahre oder in seltenen Fällen sogar etwas länger leben können.

FUTTERKARTE Kundenkarte