%
TIERISCH
SPAREN
Jetzt Angebote sichern!

Katzenklo

Alle wichtigen Informationen rund um die Katzentoilette

Das Katzenklo gehört zur Grundausstattung einer jeden Hauskatze – ob Stubentiger oder Freigänger. Die meisten Freigänger verrichten ihr Geschäft während ihrer Streifzüge in der freien Natur, gern auch im heimischen Garten. So wird gleichzeitig das katzeneigene Territorium markiert. Da Katzen sehr reinliche Tiere sind, erleichtern sie sich übrigens nicht an Plätzen, die sie auch zum Ruhen oder Fressen nutzen. In Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt erhalten Sie eine ausführliche Beratung rund um das Thema Katzen sowie eine große Auswahl an Katzentoiletten, Katzenstreu, Streuschaufeln, Vorlegen und weiterem Zubehör für Katzen.

Lesedauer: 4 Min.
Erstellt am: Vom 1.9.2022
Auf die MerklisteGemerkt
Katzentoilette sollte gut ausgewählt werden
Inhalt:
Der richtige Standort
Größe der Katzentoilette
Die verschiedenen Katzenklo-Arten
Warum zwei Katzenklos?
Die passende Katzenstreu

Der richtige Standort: Wo steht das Katzenklo richtig?

Das Katzenklo ist im wahrsten Sinne des Wortes ein stilles Örtchen. Wichtig für jede Samtpfote: Kleine und große Geschäfte in Ruhe und möglichst unbeobachtet erledigen zu können. Daher sollte das Katzenklo zwar gut zugänglich, aber möglichst außerhalb des heimischen Trubels platziert werden, sprich der Flur oder Durchgangsräume sind nicht empfehlenswert. Am besten eignen sich ein Abstellraum oder Badezimmer. Reichlich Abstand zu Schlaf- und Futterstelle sind wichtig, denn eine Samtpfote trennt deutlich zwischen ihren einzelnen Lebensbereichen und deren Funktion.

Die richtige Größe der Katzentoilette

Kleine Katze - kleines Klo, große Katze - großes Klo. Für Katzenkinder sind spezielle Kindertoiletten im Angebot, die durch einen niedrigen Einstieg auch von kurzen Katzen-Kinderbeinen zu erklimmen sind. Eine Katzentoilette für den ausgewachsenen Tiger sollte so groß sein, dass das Tier sich darin problemlos umdrehen und auch ausstrecken kann. Große Rassekatzen benötigen somit XXL Katzenklos.

Die passende Katzentoilette für Ihre Katze

Es gibt verschiedene Katzenklo-Varianten 

  • offene oder geschlossene Katzenklos
  • Katzenklos mit Sieb
  • selbstreinigende Katzentoiletten 
  • Ecktoiletten & Katzenklos mit unterschiedlich hohen Seitenwänden

Katzentoiletten sind in den verschiedensten Formen, Ausführungen, Farben und Größen erhältlich. Welches die richtige Katzentoilette ist, entscheidet letztendlich Ihre Katze.

Zwei Katzenklos sind besser als eines

Generell empfiehlt es sich, immer eine Katzentoilette mehr als Katzen im Haus wohnen aufzustellen. Manch Samtpfote trennt außerdem großes und kleines Geschäft örtlich und viele feine Katzennasen möchten kein „Örtchen“ aufsuchen, das bereits von anderen benutzt wurde.

  • Zu den klassischen Katzenklos zählen Schalentoiletten. Diese bestehen aus einer Kunststoffwanne mit unterschiedlich hohen Seitenwänden. Eine Schalentoilette eignet eignet sich gut für Katzen, die ihr Geschäft “normal” erledigen und den Kot dezent vergraben möchten. Zudem ermöglichen Sie Ihrer Katze so ein bequemes Ein- und Aussteigen. Schalentoiletten gibt es sowohl mit niedrigem Rand, sodass Katze leicht Ein- und Aussteigen kann, als auch mit hohem Rand, sodass sich das Streu nicht in der ganzen Wohnung verteilt.
    Für Katzen, die gerne in Streu scharren, nicht treffsicher sind oder im Stehen pinkeln eignen sich Toiletten mit hohen Seitenwänden. Die klassischen Katzenklos sind nach hinten geöffnet.

  • Ecktoiletten sind eine gute Möglichkeit für kleine Haushalte oder enge Räume.

  • Einige Katzen machen Ihr Geschäft lieber in einem geschlossen Katzenklo mit Haube. Diese sind bis auf eine Ein- und Ausstiegsöffnung komplett geschlossen. Damit wird gleichzeitig das Austreten von Gerüchen, die im Inneren entstehen können, verhindert. Haubentoiletten verfügen über einen herausnehmbarer Siebeinsatz und sind leicht zu reinigen, da die Ober- und Unterteile abnehmbar bzw. ausziehbar sind. Viele ältere Katzen bevorzugen Haubentoiletten.

  • Eine selbstreinigende Katzentoilette erspart Ihnen das Herausschaufeln von Kot und Streuklumpen, da diese über ein Sieb verfügen, welche die Ausscheidungen vom Einstreu trennt. Das Katzenklo besteht meist aus zwei Schalen: in der Hauptschale besteht der Boden aus einem Gitter, sodass das Streu zwischen den Gittern durchrieseln kann und Kot und Klumpen hängen bleiben. Zum Reinigen muss die Hauptschale mit dem Gitter nur herausgehoben werden und kann danach wieder in eine Unterschale gesetzt werden. Anschließend kann das gesiebte Streu wieder zurück in die Schale gegeben werden.

    Ob selbstreinigendes Katzenklo oder nicht macht für die Katze keinen Unterschied – es erleichtert aber die Reinigung für den Katzenbesitzer und sorgt für ein jederzeit sauberes Katzenklo. Daher eignet sich diese Variante besonders für Katzenbesitzer, die viel unterwegs sind, wie z.B. Berufstätige.
    Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass ihre Katze die Katzentoilette akzeptiert, da die sich sonst eine andere Stelle sucht.

Immer schön Sauber: Die Reinigung des Katzenklos

Katzen sind sehr saubere und reinliche Lebewesen, die viel Wert auf Hygiene legen und demnach hohe Ansprüche an die Sauberkeit der Katzentoilette stellen. Die regelmäßige Reinigung der Katzentoilette ist daher ein absolutes Muss. Ein müffelndes Katzenklo ist jedem Stubentiger ein Graus und wird nicht mehr genutzt werden. Für die tägliche Reinigung der Toilette benötigen Sie eine Schaufel. Bei Verwendung von Klumpstreu lassen sich mit ihr unkompliziert die verschmutzten Stellen entnehmen.

Wir empfehlen, das Katzenklo mehrmals täglich zu reinigen, indem Sie Kot und Urin aus der Katzentoilette entfernen. Verwenden Sie bei Klumpstreu eine Gitterschaufel. Bei nicht klumpender Streu sollten Sie eine geschlossenen Schaufel verwenden.

Mehr

Katzenstreu

Zu der richtigen Katzentoilette gehört auch die richtige Katzenstreu. Die Streu spielt eine wichtige Rolle, um das Katzenklo komplett zu machen. Es gibt verschiedenes Katzenstreu, das sich durch Material, Größe und Beschaffenheit voneinander unterscheidet. So sollten Sie für Kitten grobkörnige Streu aus Mineralien oder Silikat verwenden, da feine Streu die Nasenhöhlen verstopfen kann. Unser Tipp: Achten Sie zudem darauf, dass das Streu bei Feuchtigkeit gut verklumpt, so können Ausscheidungen einfach und effektiv entfernt werden.

Mehr zum Thema Katzenstreu

Sie haben noch Rückfragen oder sind auf der Suche nach dem richtigen Katzenklo inklusive Zubehör? Dann besuchen Sie den DAS FUTTERHAUS Markt in Ihrer Nähe. Dort erhalten Sie eine umfassende Beratung sowie eine große Auswahl an Katzenbedarf und -zubehör.

Wir bieten Ihnen neben einer großen Auswahl an Katzenstreu wie z. B. Klumpstreu, Silikatstreu, oder pflanzliche Streu für Katzen auch Katzenstreuschaufeln, Vorlegematten, Hygienebeutel, Geruchsbinder und vieles mehr.

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden

Unsere Empfehlung für gesunde Katzenernährung:

WILDKIND Cat für eine artgerechte Katzenernährung
WILDKIND Cat

Mit besonders viel frischem Fleisch, getreidefrei und wenigen weiteren Zutaten wie ausgewählte Beeren und Katzenminze. Für eine zeitgemäße, naturnahe und individuelle Ernährung.

Mehr über WILDKIND
activa GOLD für gesunde Katzen
activa GOLD

Von Tierernährungsexperten entwickelt, gehen die funktionalen Rezepturen von activa GOLD auf die individuellen Bedürfnisse ein, die Katzen im Laufe ihres Lebens haben.

Mehr über activa GOLD
Naturbelassenes Nassfutter für Katzen
NaturPlus

Naturbelassenes Nassfutter für Katzen. Wenige Arbeitsschritte und die schonende Behandlung, damit für Nährstoffe der Zutaten in ihrer ursprünglichen Form erhalten bleiben. 

Mehr über NaturPlus
FUTTERKARTE Kundenkarte