Border Collie Seitenansicht

Border Collie

Ein aktiver und unermüdlicher Begleiter, der nicht zu unterschätzen ist.

Sportlich, fleißig und treu – Der Border Collie ist ein sehr loyaler Freund des Menschens, der mit seiner hohen Ausdauer und ausgeprägten Intelligenz bei jeder Aktivität dabei ist!

Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 04.8.2022
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
FCI-Gruppe der Hunderassen
Group 12
Hütehunde und Treibhunde
Herkunft:
Schottland und England
Größe:
Rüden: 48-56 cm
Hündinnen: 46-53 cm
Farbe:
Zwei- und dreifarbige Variationen in schwarz, weiss & braun
Wesen:
Sehr intelligent, aktiv, ausdauernd, aufmerksam
Haltung:
Mit Hundeerfahrung, viel körperliche und geistige Auslastung
An Ihrer Seite als:
Gehorsamer und loyaler Hütehund mit starkem Arbeitsdrang
Gewicht:
Rüden: 14-20 kg
Hündinnen: 12-18 kg
Fell (Länge/Struktur):
Eher längeres Haar oder Kurzhaar
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Geschichte & Herkunft des Border Collies

Der Border Collie ist ursprünglich ein Hütehund und stammt aus dem Grenzgebiet zwischen England und Schottland. Ziel der Züchtung der Border Collies waren elegante und wendige Hirtenhunde, deren Stärken komplett im Hüten und Treiben liegen. Sein muskulöser und schlanker Körperbau ermöglichen dem Border Collie, die Herde gut unter Kontrolle zu halten und auch ausgerissene Tiere wieder einzuholen.

Mehr

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Das Wesen des Border Collies

Border Collie weisen die klassischen Charakterzüge von Hütehunden auf. Sie sind äußerst lernwillig und -fähig und haben eine besonders schnelle Auffassungsgabe. Dazu haben sie einen großen Arbeitsdrang bzw. einen stark ausgeprägten “will to please”. Die intelligenten Hunde möchten beschäftigt werden und ihren Besitzer zufriedenstellen. Lange Spaziergänge, sportliche Aktivitäten oder Arbeit erfreuen die Hunde sehr. Dabei sind sie auch in der Lage, sich selbst Aufgaben zu suchen. Als Energiebündel sind sie unermüdlich und können auch übereifrig werden, wodurch sie sich schnell überanstrengen können. Mit ihrem energiegeladenen Charakter sind sie eher ungeeignet für zu kleine Kinder oder ältere Menschen.

Mehr

Der Border Collie als Welpe

Wenn Sie Ihren Border Collie Welpen beim Züchter abholen, ist dieser etwa zehn Wochen alt. Achten Sie darauf, dass Sie in der Anfangsphase genug Zeit für Ihren Neuzugang einplanen und ihn in der Eingewöhnungsphase nicht alleine lassen. Nehmen Sie sich dafür im besten Fall sogar Urlaub, um stets beiseite Ihres Welpen zu sein und früh mit einer konsequenten und liebevollen Erziehung zu beginnen. Wir empfehlen, die Zeit davor damit zu verbringen, Ihre Wohnung hundesicher zu gestalten und eine vollständige Erstausstattung für Ihren neuen Hund anzuschaffen. Informieren Sie sich zudem über die mietrechtlichen Regelungen zur Hundehaltung in Ihrem Zuhause, bevor Sie einen Border Collie Welpen bei sich Zuhause aufnehmen.

Mehr

Das richtige Futter für Border Collie Welpen

Border Collie Welpen haben eine recht empfindliche Verdauung und einen besonderen Nährstoffbedarf. Greifen Sie daher zu speziellem Welpenfutter – Gerne beraten wir Sie hierzu in einem DAS FUTTERHAUS Markt in Ihrer Nähe.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Die Erziehung von Border Collies erfordert viel Fingerspitzengefühl.“

Die Erziehung des Border Collies

Die Erziehung von Border Collies erfordert viel Fingerspitzengefühl. Border Collie sind besonders aktiv und sehnen sich nach Beschäftigung. Das ist darauf zurückzuführen, dass Border Collie früher über den ganzen Tag bereit war, die Herde zu hüten und somit stets aufmerksam waren. Somit müssen Border Collie regelmäßig sowohl körperlich als auch geistig gefordert werden. Unterforderte Border Collies suchen sich eigene Aufgaben, was vor allem im Familienleben zu Problemen führen kann. Die Erziehung der Hunde ist eine große Verantwortung, die sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, weswegen Border Collie keine anfängerfreundliche Hunde sind.

Mehr

Aussehen und Pflege des Border Collies

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Border Collie ist ein mittelgroßer Hund mit einem besonders sportlichen und elegant proportionierten Körperbau. Border Collie Rüden werden zwischen 48 und 56 cm groß und weisen ein Gewicht bis zu 20 kg auf. Hündinnen hingegen können bis zu 53 cm groß werden und erreichen ein Gewicht von bis zu 18 kg. 

Als ursprünglicher Hütehund hat der Borde Collie einen gleichzeitig anmutigen als auch belastbaren Körper. Er ist mehr länglich als hoch gewachsen und hat einen tiefen Brustkorb. Seine Schultern und Hüfte sind schmal und muskulös zugleich und seine Hinterläufe sind leicht angewinkelt. Die möglichst wenig abgehobenen Pfoten sorgen dafür, dass der Hund sich äußerst schnell und leise bewegen kann.

Border Collie erscheinen in verschiedenen Farben. Die einzige Voraussetzung ist, dass weiß nie die primäre Farbe ist. Lediglich die Stirn und das Fell um die Schnauze herum sowie die Brust und Beine sind in den meisten Fällen weiß. 

Es bestehen zwei Fellvarianten beim Border Collie: Zum einen eine mit mäßig langem Fell und zum anderen eine stockhaarige Variante, wobei die längere Variante häufiger vertreten ist. Beide Typen haben ein dichtes Haarkleid mit dichterer Unterwolle und mittlerer Textur und sind leicht zu pflegen.

Mehr

Die Ernährung des Border Collies

Sie tragen die Verantwortung für die Gesundheit und damit die artgerechte Ernährung Ihres Hundes. Verwenden Sie somit hochwertiges Futter mit allen notwendigen Nährstoffen.

Je nach Lebensstadium Ihres Border Collies ist eine andere Ernährung notwendig. In den ersten drei Monaten sind vier Mahlzeiten täglich empfohlen. Setzen Sie hierbei auf spezielles Welpen- und Junghund-Futter. Unser Tipp: Tauschen Sie sich mit dem Züchter Ihres Border Collies aus. Die Welpen sind an dieses Welpenfutter gewöhnt und werden im Idealfall weiterhin von Ihnen mit demselben Futter gefüttert.

Danach können Sie Ihren jungen Border Collie bis zum sechsten Lebensmonat mit drei täglichen Mahlzeiten füttern. Achten Sie in den ersten sechs Monaten besonders auf die Größe der Portionen. Ein zu schnelles Wachstum kann zu Übergewicht und Skelettentwicklungsstörungen führen, weswegen eine Überfütterung unbedingt vermieden werden muss.

Mehr

Die Gesundheit des Border Collies

Border Collie sind äußerst robuste Hunde mit einer Lebenserwartung von 12-16 Jahren. Mit der Kombination aus einer artgerechten Ernährung, Zuneigung und einer Balance aus Aktivität und Ruhephasen bleibt Ihr Hund gesund und glücklich. 

Regelmäßige Gesundheitschecks und vollständige Impfungen sind notwendig für die Langlebigkeit des Hundes. Border Collie können jedoch auch Krankheiten vererben. Erbkrankheiten, die auftreten können, sind zum einen Augenkrankheiten wie CEA oder Glaukome und zum anderen erblich bedingte Epilepsie. Informieren Sie sich beim Kauf Ihres Border Collies gründlich über die Gesundheit der Elterntiere.

Mehr

Passt ein Border Collie zu mir?

Der Border Collie ist ein aktiver und unermüdlicher Begleiter, der sich als gehorsamer und loyaler Hütehund eignet.

Checkliste

Der Border Collie passt zu Ihnen, wenn:

  • Sie in der Lage sind, äußerst viel Zeit in die Erziehung und abwechslungsreiche Aktivitäten zu investieren
  • Sie Hundeerfahrung haben und Ihrem Hund stets neue Herausforderungen bieten können – unabhängig vom Wetter
  • Sie und Ihre Mitmenschen sportbegeistert und aktiv sind 
  • Sie genügend Platz zur Verfügung und in Ihrer Nähe haben

 

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für ein Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.

 


Häufige Fragen zum Border Collie

  • Bei einem Kauf eines Border Collies, der bei einem VDH Züchter gekauft wird, können Sie in der Regel mit einem Kaufpreis zwischen 1500 - 2500 Euro rechnen.

  • Mit der richtigen Erziehung und einem passenden Umfeld kann auch der Border Collie ein Familienhund sein. Jedoch darf nicht vergessen werden, dass der Border Collie einen stark ausgeprägten Beschäftigungsdrang und die entsprechende Ausdauer und Energie hat. So kann es vorkommen, dass insbesondere Kleinkinder und ältere Menschen mit dem Hund nicht mithalten können. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sein Hüteinstinkt dazu führt, dass er Kleinkinder hütet und sie dabei verletzt. Kleinkinder dürfen somit nicht alleine mit einem Border Collie gelassen werden. Der Border Collie ist mit der richtigen Erziehung und Sozialisierung bei einer aktiven und sportlichen Familie gut aufgehoben.

  • Der Border Collie ist auf keinen Fall ein Anfängerhund. Sein “will to please” sowie seine sensiblen Charakterzüge sind nicht zu unterschätzen und erfordern einen Besitzer, der nicht nur ausreichend Hundeerfahrung mit sich bringt, sondern auch die nötige Zeit und Geduld, den Border Collie konsequent zu erziehen.

  • Von Natur aus sind Border Collie nicht gefährlich. Jedoch reagiert er auf Gewalttätigkeiten sehr schnell mit Angst und Vertrauensverlust und ist vergleichsweise äußerst nachtragend. Dabei kann er aus Angst instinktiv sein Umfeld angreifen. Ihre hohe Lernfähigkeit kann auch dazu führen, dass sie aggressives Verhalten ihres Besitzers schnell aufgreifen können.

  • Essensreste und Dosenfutter mit hohem Zucker- oder Getreideanteil sind unbedingt zu vermeiden, da der Border Collie dadurch starke Nierenprobleme erleiden kann. Eine ausgewogene Ernährung mit qualitativ hochwertigem Futter ist die beste Wahl für Ihren Border Collie.

FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Australian Shepherd Seitenportrait
Australian Shepherd
Zum Rassenportrait
Deutscher Schäferhund
Deutscher Schäferhund
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden