Berner Sennenhund Seitenportrait

Berner Sennenhund

Ein vielfältiger Begleiter, der die Herzen höher schlagen lässt.

Ein beliebter Hof- und Familienhund, der mit seiner gutmütigen Art die Herzen der Hundeliebhaber höher schlägen lässt. Aber auch als Arbeitshund ist der Berner Sennenhund beliebt und wird als Rettungs- und Fährtensuchhund eingesetzt.

Lesedauer: 6 Min.
Erstellt am: Vom 04.8.2022
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Schweiz
Größe:
Rüden: 64-70 cm
Hündinnen: 58-66 cm
Farbe:
Dreifarbig, Grundfarbe schwarz mit Brand
Wesen:
Selbstsicher, wachsam, anhänglich
Haltung:
Benötigt viel Platz
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Therapiehund, Hofhund
Gewicht:
Rüden: 38-65 kg
Hündinnen: 36-50 kg
Fell (Länge/Struktur):
Lang und glänzend, schlicht oder leicht gewellt mit dichter Unterwolle
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Geschichte & Herkunft des Berner Sennenhundes

Der Berner Sennenhund stammt aus der Schweiz. Zu seiner Heimat zählen die Voralpen und die Umgebung um das Kanton Bern. Von welchen Hunden der Berner Sennenhund genau abstammt ist unklar. Jedoch wird vermutet, dass die Molosser und Mastiffs, die mit den Römern in die Alpenregion gebracht wurden, zu ihren Vorfahren zählen.

Mehr

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Das Wesen des Berner Sennenhundes

Berner Sennenhunde brauchen viel Gesellschaft und Aufmerksamkeit und sind gerne von Familienmitgliedern umgeben. Sie sind ruhig, anhänglich, geduldig und kinderlieb. Die gutmütigen Berner Sennenhunde sind gerne aktiv, lieben Schnee und ausgiebige Spaziergänge. Für Joggen, Fahrrad fahren und andere sportliche Aktivitäten sind sie allerdings nicht zu begeistern.

Die freundlichen Berner Sennenhunde bellen meist nur, um Besucher anzukündigen. Sie sind wachsam, gegenüber Fremden aber meist aufgeschlossen. Berner Sennenhunde sind aufmerksam, treu und lassen sich in der Regel gut erziehen. Eine frühzeitige, konsequente und dennoch liebevolle Erziehung ist Voraussetzung, denn die selbstbewussten Berner Sennenhunde wissen was sie wollen und können teils sehr eigensinnig und stur sein. Daher eignet sich diese Hunderasse eher für Halter mit Hundeerfahrung.

Mehr

Der Berner Sennenhund als Welpe

Wenn Sie Ihren Berner Sennenhund Welpen beim Züchter abholen, ist dieser in der Regel etwa acht bis zwölf Wochen alt. Ihr Welpe sollte die ersten Tage nicht alleine sein, da er sich zunächst an die neue Umgebung und die Familienmitglieder gewöhnen muss. Planen Sie vor allem am Anfang viel Zeit für Ihren Welpen ein. Es wird empfohlen, frühzeitig mit der Erziehung und Sozialisierung zu beginnen. Hierzu eignet sich auch eine Welpengruppe, um Kontakt zu Artgenossen aufzunehmen. Mit viel Liebe und ein paar Belohnungen lässt sich der aufgeweckte Welpe leicht zu einem gut erzogenen Familienhund erziehen, der sich für unterschiedliche Aufgaben begeistern lässt.

Wir raten Ihnen, sich frühzeitig mit den mietrechtlichen Bedingungen zur Hundehaltung in Ihrem Zuhause und der Erstausstattung für Hunde zu beschäftigen, bevor Sie Ihren neuen Berner Sennenhund Welpen bei sich Zuhause aufnehmen.

Das richtige Futter für Berner Sennenhund Welpen

Da Berner Sennenhunde aufgrund Ihrer Größe eine lange Wachstumsphase haben, wird empfohlen, sie bis zu einem Alter von 20 Monaten mit speziellem Welpenfutter zu füttern. Ein zu schnelles Wachstum durch falsche Fütterung ist schädlich für die Knochen und Gelenke. Des Weiteren haben Welpen in der Anfangszeit eine sehr empfindliche Verdauung. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt in Ihrer Nähe von unseren Experten beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Ein Berner Sennenhund benötigt viel Platz inklusive Rückzugsort.“

Die Erziehung und Haltung eines Berner Sennenhundes

Ein Berner Sennenhund benötigt viel Platz inklusive Rückzugsort. Er hält sich gerne auf einem weitläufigen Grundstück auf. Damit eignet sich ein Haus mit Garten ideal als Zuhause für einen Berner Sennenhund. Der Berner Sennenhund liebt es unter Menschen zu sein und sollte nicht stundenlang alleine Zuhause gelassen werden. 

Treppensteigen vermeiden: Falls Sie in einer Wohnung leben, dann bestenfalls im Erdgeschoss oder mit Aufzug, um ein Treppensteigen sowohl im Welpen- als auch im ausgewachsener Alter zu vermeiden. Der Berner Sennenhund ist sehr hitzeempfindlich und benötigt im Sommer einen Schattenplatz. Zudem benötigt er viel Auslauf und möchte täglich ein bis zwei Stunden Gassi gehen. Neben langen Spaziergängen eignen sich folgende Aktivitäten für Ihren Berner Sennenhund: Fährtensuche, Dummyarbeit, Wandern oder Schwimmen.

 

Mehr

Aussehen und Pflege des Berner Sennenhundes

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Berner Sennenhunde zählen zu den großen Hunderassen: Rüden können eine Widerristhöhe von 64-70 Zentimetern erreichen und Hündinnen können bis zu 66 Zentimetern groß werden. Das Gewicht eines Berner Sennenhundes liegt bei einem gesunden Rüden bei maximal 65 kg. Bei Hündinnen sollte das Gewicht zwischen 36 und 50 kg liegen. 

Berner Sennenhunde besitzen einen stämmigen Körper mit einem kräftigen Kopf sowie weiße Abzeichen, bestehend aus einer symmetrischen Blesse, die von der Stirn bis zur Schnauze breiter wird und einer weißen, mäßig breite Kehl- und Brustzeichnung. Die Rute reicht mindestens bis zu den Sprunggelenken. Zudem verfügt der Berner Sennenhund über weiße Pfoten und eine weiße Rutenspitze. Er hat dunkelbraune, mandelförmige Augen und mittelgroße, dreieckige Ohren, die hoch angesetzt sind. Der Berner Sennenhund hat ein dreifarbiges, langes Fell, das leicht gewellt sein kann. Das Fell ist Tiefschwarz, mit sattem, braunrotem Brand an den Backen, über den Augen, an allen vier Läufen und auf der Brust.

Mehr

Die Ernährung des Berner Sennenhundes

Berner Sennenhunde haben einen ausgeprägten Appetit. Der tägliche Futterbedarf wird durch mehrere Faktoren, wie Alter, Größe, Gesundheitszustand und Aktivität bestimmt. So haben Welpen einen anderen Nährstoffbedarf als ausgewachsene Hunde. Beachten Sie daher bei der Futterumstellung, die gewohnte Nahrung nur langsam und schrittweise zu ersetzen, damit sich der Magen Ihres Hundes an das neue Futter gewöhnen kann. Eine ausgewogene Ernährung, die Ihren Berner Sennenhund mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und die richtige Energiezufuhr liefert, ist daher eine absolute Grundvoraussetzung.

Berner Sennenhunde haben ein erhöhtes Risiko für eine Magendrehung. Setzen Sie daher auf kleinere, über den Tag verteilte Mahlzeiten und lassen Sie den Hund nach den Mahlzeiten ruhen.
Um Übergewicht zu vermeiden, ist neben ausreichend Bewegung auch eine artgerechte Ernährung sehr wichtig.  Am besten eignet sich Nahrung mit einem hohen Fleischanteil, gemischt mit viel Obst und Gemüse. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vierbeiner immer genügend Flüssigkeit aufnimmt.

Mehr

Die Gesundheit des Berner Sennenhundes

Die Lebenserwartung eines Berner Sennenhundes ist mit sieben bis zehn Jahren deutlich geringer im Vergleich zu anderen Hunderassen. Daher sind eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Beschäftigung sowie die medizinische Vorsorge enorm wichtig. Die Vorschriften für die Zucht von Berner Sennenhunden sind recht streng. Um Erbkrankheiten zu reduzieren und den Gesundheitszustand der Rasse zu verbessern, werden Zuchtwerte mit einbezogen, die neben den Elterntiere auch andere Verwandte beinhalten.

Mehr

Passt ein Berner Sennenhund zu mir?

Der Berner Sennenhund ist ein vielfältiger Begleiter, der sich als loyaler Hofhund oder Arbeitshund eignet.

Checkliste

Der Berner Sennenhund passt zu Ihnen, wenn:

  • Sie einen freundlichen und gleichzeitig wachsamen Hof- und Familienhund suchen
  • Sie Ihrem Vierbeiner ein seiner Größe angemessenes Zuhause sowie einen Rückzugsort und viel Auslauf bieten können
  • Sie Ihrem Vierbeiner viel Gesellschaft und Aufmerksamkeit schenken können
  • die regelmäßige Fellpflege kein Problem für Sie darstellt

 

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für ein Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.

 


Häufige Fragen zum Berner Sennenhund

  • Die Preise für einen Berner Sennenhund Welpen beginnen bei ca. 1.500 Euro. Für Welpen mit Papieren liegen die Kosten bei etwa 2.500 Euro. Achten Sie auf eine seriöse Zucht. Wie Sie den richtigen Züchter finden, können Sie hier nachlesen: Einen seriösen Züchter finden.

  • Der Berner Sennenhund neigt wie viele große Hunderassen zu Gelenkproblemen. Zudem wirkt sich die teils starke Inzucht und künstliche Fixierung auf Dreifarbigkeit negativ auf die Lebenserwartung aus. Der Berner Sennenhund weist mit sieben bis zehn Jahren eine unterdurchschnittliche Lebenserwartung auf.

  • Mit seinem gutmütigen und freundlichen Wesen zählt der Berner Sennenhund zu einem der beliebtesten Hof- und Familienhunden. In der Regel ist er nicht aggressiv, im Gegenteil. Allerdings spielt hier, wie auch bei anderen Hunderassen, die Erziehung eine maßgebliche Rolle.

FUTTERKARTE Kundenkarte

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden