%
TIERISCH
SPAREN
Jetzt Angebote sichern!
Alpenländische Dachsbracke Portrait

Alpenländische Dachsbracke

Eine robuste, vielseitige Jagdhundrasse aus den Alpen

Die Alpenländische Dachsbracke ist eine Hunderasse, die sich durch ihre Robustheit, Ausdauer und Vielseitigkeit als Jagdhund auszeichnet. Ursprünglich in den Alpenregionen Österreichs gezüchtet, ist dieser Hund besonders für die Arbeit in schwierigem Gelände geeignet. Seine mittelgroße Statur, das dichte, wetterfeste Fell und ein ausgeprägter Jagdinstinkt machen ihn zu einem geschätzten Begleiter für Bergjäger.

Lesedauer: 5 Min.
Erstellt am: Vom 30.4.2024
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Österreich
Größe:
Rüden und Hündinnen: 34–42 cm (idealerweise 36–38 cm)
Farbe:
Dunkelrot oder Schwarz-Rot, oft mit weißen Abzeichen
Wesen:
Mutig, ausdauernd, anhänglich
Haltung:
Haus mit Zugang zu einem großen Garten; benötigt täglich intensive körperliche Aktivität und geistige Anregung
An Ihrer Seite als:
Jagdhund
Gewicht:
Rüden und Hündinnen: 15–18 kg
Fell (Länge/Struktur):
Kurzhaar, dicht und robust
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte der Alpenländischen Dachsbracke

Die Alpenländische Dachsbracke hat ihre Wurzeln in Österreich und wird dort traditionell zur Jagd auf Hasen und Füchse sowie zur Nachsuche auf Schalenwild eingesetzt. Die Geschichte der Alpenländischen Dachsbracke reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als sie aus älteren Brackenrassen entwickelt wurde, um den spezifischen Anforderungen der Alpenjäger gerecht zu werden. Innerhalb der FCI-Klassifikation ist sie heute in Gruppe 6, Sektion 2 (Schweißhunde) unter der Nummer 254 registriert.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen der Alpenländischen Dachsbracke

Die Alpenländische Dachsbracke zeichnet sich durch einen ausgeprägten Jagdtrieb und eine hohe Arbeitsbereitschaft aus. Sie ist mutig, ausdauernd und sehr zielstrebig, wenn es um die Verfolgung von Fährten geht. Trotz ihrer Jagdleidenschaft ist sie ein angenehmer Begleithund, der sich durch eine enge Bindung zu seinem Besitzer auszeichnet.

Mehr

Die Alpenländische Dachsbracke als Welpe

Als Welpe zeigt die Alpenländische Dachsbracke bereits früh Anzeichen eines starken Willens und einer großen Neugier. Eine frühzeitige Sozialisierung und grundlegende Erziehung sind entscheidend, damit sie zu einem ausgeglichenen und gut angepassten Hund heranwächst.

Mehr

Das richtige Futter für Welpen der Alpenländischen Dachsbracke

Die Ernährung von Welpen der Alpenländischen Dachsbracke sollte auf deren schnelles Wachstum und ihre spezifischen Ernährungsbedürfnisse abgestimmt sein. Hochwertiges, nährstoffreiches Welpenfutter unterstützt ihre Entwicklung und sorgt für ein gesundes Wachstum. Es ist wichtig, die Futterportionen entsprechend der empfohlenen Tagesmenge anzupassen, um Übergewicht zu vermeiden. Lassen Sie sich dazu von den Experten in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Aufgrund des ausgeprägten Jagdtriebs der Alpenländischen Dachsbracke ist es wichtig, früh mit dem Training zu beginnen.“

Training, Haltung und Erziehung der Alpenländischen Dachsbracke

Die Alpenländische Dachsbracke ist intelligent und lernfähig, erfordert aber eine konsequente und geduldige Erziehung. Aufgrund ihres ausgeprägten Jagdtriebs ist es wichtig, früh mit dem Training zu beginnen und ihren Gehorsam sicherzustellen.

Mehr

Aussehen & Pflege der Alpenländischen Dachsbracke

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Die Alpenländische Dachsbracke erreicht eine Schulterhöhe von etwa 34 bis 42 cm und präsentiert sich mit einem kräftigen, kompakten Körperbau, der für das Gelände in den Alpen geeignet ist. Ihr Fell ist kurz, dicht und in den Farben Rot oder Schwarz-Rot mit möglichem weißen Brustfleck zu finden. Ihre Ohren sind hängend und ihre Augen spiegeln oft ihre aufmerksame und eifrige Natur wider.

Mehr
Alpenländische Dachsbracke in Bewegung

Ernährung und geeignetes Futter für die Alpenländische Dachsbracke

Die Ernährung der Alpenländischen Dachsbracke sollte ihrem aktiven Lebensstil angepasst sein. Hochwertiges, nährstoffreiches Futter unterstützt die Muskelentwicklung und die Energiebedürfnisse dieser Rasse. Es ist wichtig, das Futter auf das Alter, den Gesundheitszustand und das Aktivitätsniveau des Hundes abzustimmen. Unterstützung bei der Futterzusammensetzung finden Sie bei der Beratung in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt.

Mehr

Die Gesundheit der Alpenländischen Dachsbracke

Die Alpenländische Dachsbracke ist allgemein als robuste Rasse bekannt und hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren. Regelmäßige tierärztliche Kontrollen helfen dabei, sie gesund zu halten und mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen.

Typische Gesundheitsprobleme

Rassetypische Erbkrankheiten sind bei der Alpenländischen Dachsbracke nicht bekannt. Allerdings können einige gesundheitliche Probleme eine Rolle spielen, die auch bei anderen, ähnlich gebauten Hunde auftreten können:

  • Gelenk- und Rückenprobleme, z. B. Bandscheibenvorfall (wegen der langen Wirbelsäule)

  • Verdauungsprobleme, z. B. Blähungen

  • Augenprobleme, z. B. Progressive Retina-Atrophie (PRA)

  • Ohrenprobleme, z. B. Ohrenentzündung (wegen der hängende Ohren)

Mehr

Passt eine Alpenländische Dachsbracke zu mir?

Die Alpenländische Dachsbracke ist in erster Linie geeignet für Jäger und wird üblicherweise auch nur an solche verkauft. Als Besitzer sollten Sie diesem Hund viele körperliche und geistige Herausforderungen bieten können.

Checkliste

Eine Alpenländische Dachsbracke könnte der richtige Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie einen aktiven Lebensstil pflegen und einen Hund für die Jagd auf Kleintiere suchen.

  • Sie bereit sind, Ihren Hund geduldig auszubilden und konsequent zu trainieren.

  • Sie genügend Platz bieten können und einen hohen Wert auf die tägliche Bewegung und geistige Beschäftigung des Hundes legen.

  • Sie Erfahrung im Umgang mit Jagdhunden haben oder bereit sind, sich das nötige Wissen anzueignen.

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zur Alpenländischen Dachsbracke

  • Ein Welpe der Alpenländischen Dachsbracke kostet in der Regel zwischen 1.000 und 1.500 Euro. Der Preis kann je nach Zuchtlinie und Stammbaum variieren. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Welpen von einem seriösen Züchter kaufen, der Wert auf Gesundheit und artgerechte Aufzucht legt.

  • In der Regel ja. Seriöse Züchter werden Ihnen einen Hund dieser Rasse nicht verkaufen, wenn Sie keinen Jagdschein vorweisen können.

  • Die Lebenserwartung der Alpenländischen Dachsbracke liegt typischerweise zwischen 12 und 15 Jahren. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige tierärztliche Kontrollen und ausreichend Bewegung können dazu beitragen, dass Ihr Hund ein langes und gesundes Leben führt.

  • Die Pflege der Alpenländischen Dachsbracke ist vergleichsweise unkompliziert. Ihr kurzes, dichtes Fell sollte regelmäßig gebürstet werden, um lose Haare zu entfernen und die Hautgesundheit zu fördern. Besonders nach dem Aufenthalt im Freien ist es wichtig, Ohren und Pfoten auf Fremdkörper oder Anzeichen von Infektionen zu überprüfen.

  • Die Alpenländische Dachsbracke ist eine sehr aktive Rasse, die tägliche, intensive Bewegung benötigt. Lange Spaziergänge, Wanderungen und die Möglichkeit, in sicherer Umgebung frei zu laufen, sind ideal, um ihren Bewegungsdrang zu stillen. Auch geistige Beschäftigung durch Trainingsübungen oder Suchspiele hilft, sie ausgeglichen zu halten.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Deutsche Bracke Portrait
Deutsche Bracke
Zum Rassenportrait
Bayerischer Gebirgsschweißhund Portrait
Bayerischer Gebirgsschweißhund
Zum Rassenportrait