Bayerischer Gebirgsschweißhund Portrait

Bayerischer Gebirgsschweißhund

Der treue Jäger aus den bayerischen Alpen

Der Bayerische Gebirgsschweißhund, eine mittelgroße, kräftige Hunderasse, ist besonders für seine außergewöhnliche Fähigkeit zur Wildspur bekannt. Er ist ein unermüdlicher Arbeiter, der sich durch seine Ausdauer, seinen scharfen Geruchssinn und seine Selbständigkeit auszeichnet. Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist ideal für Jäger und aktive Menschen, die einen intelligenten und fokussierten Begleiter suchen. Eine konsequente Erziehung und die Möglichkeit, seiner Spürnase regelmäßig freien Lauf zu lassen, sind wesentlich für das Wohlbefinden dieser Rasse.

Lesedauer: 5 Min.
Erstellt am: Vom 13.3.2024
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Süddeutschland, Bayern
Größe:
Rüden: 47–52 cm
Hündinnen: 44–48 cm
Farbe:
Rotbraun, Rot, Fahlrot; oft mit dunklerer Maske
Wesen:
Intelligent, arbeitswillig, loyal, selbstständig
Haltung:
Aktive Familien, Haus mit Garten, benötigt tägliche intensive körperliche Aktivität und geistige Herausforderungen
An Ihrer Seite als:
Jagdhund, Familienhund, Arbeitshund
Gewicht:
Rüden: 20–30 kg
Hündinnen: 17–25 kg
Fell (Länge/Struktur):
Kurz bis mittellang, dicht, glatt
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Bayerischen Gebirgsschweißhunds

Der Bayerische Gebirgsschweißhund hat seine Wurzeln im süddeutschen Raum und Österreich, wo er vor allem in den Alpenregionen für die Nachsuche auf angeschossenes Wild eingesetzt wurde. Diese Rasse wurde speziell für die Arbeit in schwierigem Gelände gezüchtet und ist für ihre Fähigkeit bekannt, über lange Zeiträume intensiven Spuren zu folgen. Die Rasse gehört zur FCI-Gruppe 6, Sektion 2 (Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen) und trägt die Nummer 217 in der FCI-Klassifikation.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Bayerischen Gebirgsschweißhunds

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist ein ernster und konzentrierter Arbeitshund, der eine starke Bindung zu seinem Besitzer aufbaut. Er ist intelligent, lernwillig und besitzt eine natürliche Arbeitsfreude, besonders wenn es um die Verfolgung von Fährten geht. Diese Rasse benötigt eine klare Führung und konsequente Erziehung, um ihre Fähigkeiten optimal zu nutzen.

Mehr

Der Bayerische Gebirgsschweißhund als Welpe

Ein Bayerischer Gebirgsschweißhund-Welpe benötigt, wie jeder junge Hund, Zeit und Geduld, um sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen. Eine frühe Sozialisierung und Grundausbildung sind entscheidend für seine Entwicklung zu einem ausgeglichenen und sicheren Hund. Es ist wichtig, von Anfang an mit dem Training zu beginnen, um die Grundlagen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu legen.

Mehr

Das richtige Futter für Bayerische Gebirgsschweißhund-Welpen

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Bayerischen Gebirgsschweißhunds. Welpen benötigen ein hochwertiges Futter, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, um ein gesundes Wachstum und die Entwicklung eines starken Körperbaus zu unterstützen. Achten Sie auf eine ausgewogene Zusammensetzung, die alle notwendigen Nährstoffe enthält, und konsultieren Sie bei Bedarf die fachkundige Beratung in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt, um den Ernährungsplan Ihres Welpen optimal zu gestalten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Seine Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit machen den Bayerischen Gebirgsschweißhund zu einem besonderen Partner für Jäger und Spurensucher.“

Training, Haltung und Erziehung des Bayerischen Gebirgsschweißhunds

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist ein hochintelligenter und arbeitsfreudiger Hund, der eine konsequente, aber einfühlsame Erziehung benötigt. Seine Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit macht ihn zu einem besonderen Partner für Jäger und Spurensucher, erfordert aber auch eine klare Führungsrolle des Halters.

Mehr

Aussehen & Pflege des Bayerischen Gebirgsschweißhunds

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist ein mittelgroßer, robust gebauter und beweglicher Hund, der durch seine aufmerksame Haltung beeindruckt.

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist ein großer Hund mit einer Schulterhöhe von 47 bis 52 cm bei Rüden und 44 bis 48 cm bei Hündinnen. Er zeichnet sich durch seinen kräftigen Körperbau, das dichte, kurze Fell und die typische rotbraune Farbe aus. Sein Ausdruck ist aufmerksam und ernst, was seine konzentrierte Arbeitsweise unterstreicht.

Mehr
Bayerischer Gebirgsschweisshund Bewegung

Ernährung und geeignetes Futter für den Bayerischen Gebirgsschweißhund

Der Bayerische Gebirgsschweißhund benötigt eine ausgewogene und hochwertige Ernährung, um seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Es ist essenziell, ein Hundefutter zu wählen, das den Bedürfnissen des Bayerischen Gebirgsschweißhunds in Bezug auf Größe, Energiebedarf und Ernährungsanforderungen entspricht. Das ideale Futter sollte ein ausgewogenes Verhältnis von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten sowie essenziellen Vitaminen und Mineralien enthalten. Die Futtermenge sollte entsprechend dem Alter, dem Gewicht und dem Aktivitätsniveau des Hundes angepasst werden, um seine Gesundheit optimal zu fördern.

Mehr

Die Gesundheit des Bayerischen Gebirgsschweißhunds

Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist allgemein robust und langlebig, mit einer Lebenserwartung von etwa 12 bis 15 Jahren. Regelmäßige Gesundheitschecks sind wichtig, um sein Wohlbefinden zu überwachen und zu erhalten.

Typische Gesundheitsprobleme

Wie jede Hunderasse kann auch der Bayerische Gebirgsschweißhund zu bestimmten Gesundheitsproblemen neigen, darunter Hüftdysplasie, Ohreninfektionen und erbliche Augenerkrankungen. Rassetypische Erkrankungen sind jedoch nicht bekannt. Eine verantwortungsbewusste Zucht und frühzeitige gesundheitliche Untersuchungen sind wichtig, um das Risiko dieser Erkrankungen zu minimieren.

Mehr

Passt ein Bayerischer Gebirgsschweißhund zu mir?

Ein Bayerischer Gebirgsschweißhund kann ein hervorragender Partner für Einzelpersonen, Paare oder Familien sein. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre Ausdauer, Fähigkeit zur Wildspur und ihre Arbeitsbereitschaft aus. Sie benötigt viel Bewegung sowie Aufgaben, die ihre geistigen Fähigkeiten fordern.

Checkliste

Ein Bayerischer Gebirgsschweißhund könnte der richtige Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie einen robusten, ausdauernden und intelligenten Begleiter suchen, der speziell für die Arbeit gezüchtet wurde.

  • Sie genügend Zeit und Energie haben, einen Hund zu betreuen, der regelmäßige und anspruchsvolle körperliche sowie geistige Aktivitäten benötigt.

  • Sie bereit sind, sich auf das Training und die Erziehung eines arbeitsorientierten Hundes einzulassen, der eine klare Führung und Aufgaben benötigt.

  • Sie die Verantwortung für die Pflege eines Hundes übernehmen können, einschließlich der Kosten für hochwertiges Futter, regelmäßige Pflege, und tierärztliche Versorgung.

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Bayerischen Gebirgsschweißhund

  • Der Bayerische Gebirgsschweißhund ist bekannt für seine außergewöhnliche Fähigkeit zur Nachsuche von Wild und seine Ausdauer in schwierigem Gelände. Diese mittelgroße Rasse ist sehr intelligent, arbeitswillig und besitzt einen starken Geruchssinn. Sie sind loyale und zuverlässige Begleiter, die jedoch eine klare Führung und Beschäftigung benötigen.

  • Die Lebenserwartung eines Bayerischen Gebirgsschweißhunds liegt in der Regel zwischen 12 und 15 Jahren. Mit angemessener Pflege, guter Ernährung und regelmäßiger tierärztlicher Betreuung können diese Hunde ein gesundes und erfülltes Leben führen.

  • Die Preise für einen Bayerischen Gebirgsschweißhund-Welpen können je nach Züchter, Standort und Abstammung variieren. Generell liegen die Kosten zwischen 1.000 und 1.500 Euro. Es ist wichtig, einen seriösen Züchter zu wählen, der Wert auf Gesundheit, Wesen und Rassestandard legt.

  • Ja, der Bayerische Gebirgsschweißhund kann eine gute Wahl für Familien sein, vorausgesetzt, die Familie ist aktiv und bereit, sich mit dem Hund zu beschäftigen. Diese Rasse benötigt viel Bewegung und geistige Beschäftigung. Sie sind treu und beschützend, können aber aufgrund ihres Arbeitstriebs eine feste Hand in der Erziehung benötigen.

  • Die Pflege eines Bayerischen Gebirgsschweißhunds ist vergleichsweise unkompliziert. Ihr Fell benötigt regelmäßiges Bürsten, um lose Haare zu entfernen. Darüber hinaus sollten die Ohren regelmäßig auf Reinheit geprüft und die Krallen bei Bedarf gekürzt werden. Wichtig sind zudem regelmäßige gesundheitliche Check-ups beim Tierarzt.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen