Pflege für die Katz`

Zahnpflege

Zahnbelag und daraus resultierende Zahnfleischentzündungen sind ein weit verbreitetes Übel. Zahnpflegende Nahrungsbestandteile und die regelmäßige Zahnkontrolle beim Tierarzt helfen, Erkrankungen vorzubeugen. Riecht Ihr Tiger unangenehm aus dem Maul, verweigert härtere Nahrung oder hat übermäßigen Speichelfluss, können dies erste Anzeichen einer Erkrankung von Zähnen oder Zahnfleisch sein. Zeigt das Zahnfleisch bereits einen dunkelroten Rand um die Zähne, besteht dringender Handlungsbedarf durch einen Tierarzt.

Die Entstehung von Zahnstein

Nach jeder Mahlzeit lagern sich Futterreste und Bakterien auf den Zähnen ab. Dieser Zahnbelag, auch Plaque genannt, lässt sich in seinem Anfangsstadium noch relativ leicht entfernen. Der härtere Zahnstein jedoch, gut sichtbar als bräunliche Ablagerung auf weißen Katzenzähnen, entsteht in der Folge aus Plaque und den im Speichel angelagerten Mineralstoffen. Er kann nur noch unter Narkose und per Ultraschall durch den Tierarzt entfernt werden. Wird Zahnstein nicht rechtzeitig entfernt, kommt es zur Schädigung des Zahnbettes. Es entsteht Parodontose in deren Folge die Zähne locker werden und sogar ausfallen können.

Zahnpflege bei Katzen

Die Prophylaxe

Das wirksamste Mittel gegen Zahnbelag ist eine tägliche Pflege des kätzischen Kauapparates mithilfe einer Zahnbürste. Leider bei den meisten Katzen ein fast unmögliches Ansinnen. Katzen sollten zur Vorbeugung von Zahnstein daher sehr ausgewogen ernährt werden. Stubentiger, die ausschließlich mit Nassfutter gefüttert werden, benötigen in jedem Fall zusätzlich zahnpflegende Zusatzkost. Das kann etwa ein rohes Stück Fleisch sein: Ob ein wenig Lammkotelett oder ein Brocken Gulasch – Ihre Katze wird es lieben! Durch das genüssliche Nagen und Kauen wird Plaque deutlich reduziert, außerdem trainieren sich dadurch die Muskeln des Kauapparates auf natürliche Weise. Einzig rohes Schweinefleisch darf nicht gefüttert werden und ist ein absolutes Tabu auf Miezes Speiskarte!

In Ihrem DAS FUTTERHAUS erhalten Sie ein breites Angebot an Trockenfuttermittel, die durch ihre besondere Textur der Neubildung von Zahnstein entgegenwirken. Gleiches gilt für zahnpflegende Leckerli, die Abwechslung in das tägliche Katzenmenü bringen.

Krallenpflege

Die spitzen Enden samtiger Pfoten sind die wichtigsten Werkzeuge jeder Katze. Auch sie bedürfen regelmäßiger Pflege. Die meisten Katzen übernehmen die „Wartung“ eigenständig. Bei reinen Salonlöwen oder älteren Tieren muss der Mensch eventuell unterstützend eingreifen. Katzen brauchen ihre Krallen zum Klettern, Beute machen und zum Markieren ihres Territoriums. Im Normalfall wetzen sie sich die stetig nachwachsenden Hornwaffen beim Freigang, an einem Kratzbaum oder einem anderen geeigneten Kratzaccessoire ab. Bei älteren oder kränklichen Tieren, in seltenen Fällen auch bei Wohnungskatzen, wachsen die messerscharfen Krallen aber auch schon einmal schneller, als sie abgenutzt werden. Damit Ihre Samtpfote nicht ungewollt in Teppich oder Gardine hängen bleiben, müssen die Krallen bei manchen Tieren auch einmal gestutzt werden.

Ihr Tierarzt wird während der regelmäßigen Gesundheitschecks auch einen Blick auf die Pfoten werfen. Sollten die Krallen wirklich zu lang sein, wird er Ihnen einen Hinweis geben. Am besten lassen Sie die Krallen auch gleich vor Ort um die empfohlene Länge einkürzen.

Bestimmt kann Ihnen Ihr Tierarzt auch wichtige Anweisungen zur richtigen Katzenpediküre geben. Das fachgerechte Kürzen für die Tiere schmerzlos, sollte aber vorsichtig durchgeführt werden, damit keine empfindlichen Nerven oder Blutgefäße verletzt werden, die im Inneren der Krallen verlaufen.

Besonders bei dunkel gefärbten Krallen sind diese nur sehr schwer zu erkennen. Da nicht jeder Stubentiger diese Prozedur ohne einen gewissen Widerwillen über sich ergehen lassen wird, empfiehlt es sich, die Katzenpediküre bei etwas ungnädigeren Tigern besser dem Tierarzt zu überlassen.

Für die Katzenpediküre bitte unbedingt eine spezielle Krallenschere aus dem Fachhandel nutzen. Nagel- oder gar Küchenschere haben an Miezes Pfoten nichts zu suchen! Krallenscheren erhalten Sie in Ihrem DAS FUTTERHAUS.

Katzenkrallenpflege

Checkliste

für Ihre Katze

Finden Sie alles, was Sie für einen tierisch perfekten Start mit Ihrer Katze brauchen, auf unserer Erstausstattungs-Checkliste.
Katzen Fellpflege

Von wegen

Katzenwäsche!

Unsere Stubentiger sind ausgesprochen reinlich und widmen sich täglich mind. 3 Stunden lang ihrer Körperpflege.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!

Für den Fall der Felle: Kostenlose Notfallkarte

Für den Fall der Felle: Kostenlose Notfallkarte

Mit der DAS FUTTERHAUS-Notfallkarte sind Sie immer gut vorbereitet: Einfach ausfüllen, ausdrucken und in Ihrem Portemonnaie bei sich tragen - so teilen Sie anderen mit, dass Zuhause ein Tier auf Sie wartet und welche Kontaktperson sich darum kümmern soll.

Zur Notfallkarte
Für den Fall der Felle: Kostenlose Notfallkarte

Top Marken

NATUR plus Katze
activa gold
draft Katze