Japan-Spitz Portrait

Japan-Spitz

Der strahlend weiße und fröhliche Begleiter mit lebhaftem Charakter

Der Japan-Spitz, bekannt für sein prächtiges, schneeweißes Fell und sein aufgewecktes Wesen, ist eine kleine bis mittelgroße Hunderasse, die sich durch ihre Freundlichkeit, Intelligenz und Anpassungsfähigkeit auszeichnet. Diese Rasse ist ideal für Familien und aktive Einzelpersonen, die einen treuen und lebensfrohen Gefährten suchen. Eine liebevolle Erziehung, verbunden mit regelmäßigen geistigen und körperlichen Aktivitäten, ist essenziell, um ihren natürlichen Spieltrieb zu befriedigen und sie glücklich zu halten.

Lesedauer: 9 Min.
Erstellt am: Vom 13.3.2024
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
FCI-Gruppe der Hunderassen
Group 12
FCI-Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp
Herkunft:
Japan
Größe:
Rüden und Hündinnen: 30–38 cm
Farbe:
Reinweiß
Wesen:
Freundlich, aufmerksam, intelligent, treu
Haltung:
Wohnung oder Haus, benötigt tägliche Bewegung und geistige Anregung
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Begleithund
Gewicht:
Rüden und Hündinnen: 5–10 kg
Fell (Länge/Struktur):
Mittellang, dicht, mit üppiger Unterwolle
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Japan-Spitz

Der Japan-Spitz kommt, wie sein Name nahelegt, aus Japan und wurde im frühen 20. Jahrhundert durch die Kreuzung verschiedener Spitzrassen, darunter vornehmlich der weiße deutsche Spitz, entwickelt. Ziel war es, einen gesunden, anpassungsfähigen und schönen Familienhund zu züchten. Obwohl er zu den jüngeren Rassen gehört, hat sich der Japan-Spitz weltweit durch seine charakteristischen Merkmale und sein freundliches Wesen einen Namen gemacht. Er ist in der FCI-Klassifikation in Gruppe 5, Sektion 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp) eingeordnet und trägt die Nummer 262.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Japan-Spitz

Der Japan-Spitz ist ein überaus freundlicher, lebenslustiger und treuer Hund. Er zeichnet sich durch seine hohe Intelligenz und Lernbereitschaft aus, was das Training mit ihm zu einer angenehmen Erfahrung macht. Diese Rasse ist bekannt für ihre Liebe zu Menschen und ihr Bedürfnis nach Gesellschaft, was sie zu hervorragenden Familienhunden macht. Sie kommen gut mit Kindern und anderen Haustieren zurecht, solange eine frühe Sozialisierung stattfindet.

Mehr

Der Japan-Spitz als Welpe

Japan-Spitz-Welpen sind entzückend und bringen mit ihrer verspielten und neugierigen Art viel Freude ins Haus. Sie sollten idealerweise zwischen 8 und 12 Wochen alt sein, wenn sie in ihr neues Zuhause kommen. Eine sanfte, aber konsequente Welpenerziehung von Anfang an ist wichtig, um sie zu gut sozialisierten und gut erzogenen Familienmitgliedern heranzuziehen.

Mehr

Das richtige Futter für Japan-Spitz-Welpen

Japan-Spitz-Welpen benötigen eine ausgewogene Ernährung, die alle notwendigen Nährstoffe für ein gesundes Wachstum und die Entwicklung eines starken Immunsystems beinhaltet. Hochwertiges Welpenfutter, speziell für kleine bis mittelgroße Rassen geeignet, ist empfehlenswert. Achten Sie darauf, die Fütterungshinweise zu befolgen, und passen Sie die Portionsgrößen dem Wachstum Ihres Welpen an. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten beraten, den Ernährungsplan optimal auf die Bedürfnisse Ihres Japan-Spitz-Welpen abzustimmen.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Sein freundliches und aufgeschlossenes Naturell macht den Japan-Spitz zu einem idealen Familienmitglied.“

Training, Haltung und Erziehung des Japan-Spitz

Der Japan-Spitz ist ein äußerst gelehriger und aufmerksamer Hund, der eine positive und konsequente Erziehung genießt. Sein freundliches und aufgeschlossenes Naturell macht ihn zu einem idealen Familienmitglied, das jedoch klare Richtlinien und Strukturen benötigt, um sein volles Potenzial zu entfalten.

Mehr

Aussehen & Pflege des Japan-Spitz

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Japan-Spitz beeindruckt mit seinem prächtigen, reinweißen Fell und seinem lebhaften Ausdruck. Er hat eine Schulterhöhe von etwa 30 bis 38 cm und ein Gewicht, das typischerweise zwischen 5 und 10 kg liegt. Sein Körperbau ist kompakt und wohlproportioniert, mit einem flauschigen Schwanz, der charakteristisch über den Rücken getragen wird. Die großen, dunklen Augen und die spitzen Ohren verleihen ihm ein aufmerksames und freundliches Erscheinungsbild.

Mehr
Japan-Spitz in Bewegung

Japan-Spitz: Ernährung und geeignetes Futter

Die richtige Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit und das Wohlergehen des Japan-Spitz. Diese Rasse profitiert von einer ausgewogenen, hochwertigen Ernährung, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Ein hochwertiges Alleinfutter, das speziell auf die Bedürfnisse kleiner bis mittelgroßen Rassen ausgerichtet ist, kann dem Japan-Spitz die richtige Balance von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten sowie Vitaminen und Mineralstoffen bieten. Aufgrund ihres aktiven Wesens und ihrer Größe ist es wichtig, ein Futter zu wählen, das ihren Energiebedarf deckt, ohne zu Übergewicht zu führen. Die Futtermenge sollte an Alter, Gewicht und Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden, um eine optimale Kondition zu gewährleisten.

Mehr

Die Gesundheit des Japan-Spitz

Der Japan-Spitz ist bekannt für seine Robustheit und Langlebigkeit, mit einer Lebenserwartung von 12 bis 16 Jahren. Dennoch ist eine regelmäßige medizinische Betreuung für die Aufrechterhaltung seiner Gesundheit unerlässlich.

Typische Gesundheitsprobleme

Trotz seiner allgemeinen Robustheit kann der Japan-Spitz für bestimmte gesundheitliche Probleme anfällig sein, darunter:

  • Patellaluxation, eine häufige Erkrankung bei kleinen Rassen

  • Augenprobleme wie Katarakte und progressive Retinaatrophie

  • Hautprobleme aufgrund des dichten Fells, etwa Hautirritationen und Allergien

Mehr

Passt ein Japan-Spitz zu mir?

Ein Japan-Spitz kann ein wunderbarer Begleiter für die richtige Person oder Familie sein. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre fröhliche Natur, ihre Intelligenz und ihr freundliches Wesen aus. Japan-Spitze sind anpassungsfähig und können sowohl in einer Wohnung als auch in einem Haus mit Garten glücklich leben, solange sie genügend Aufmerksamkeit und Bewegung bekommen.

Checkliste

Ein Japan-Spitz könnte der richtige Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie einen liebevollen, verspielten und treuen Gefährten suchen, der sich gut in das Familienleben einfügt und ausgezeichnet mit Kindern und anderen Haustieren zurechtkommt.

  • Sie genügend Zeit und Engagement aufbringen können, um sich um einen Hund zu kümmern, der regelmäßige geistige und körperliche Anregungen benötigt, um glücklich und gesund zu bleiben.

  • Sie bereit sind, sich in das Training und die Erziehung eines aufgeweckten und manchmal eigensinnigen Hundes zu investieren, wobei Sie konsequent, aber immer liebevoll und geduldig vorgehen.

  • Sie die Verantwortung für einen Hund übernehmen können, was nicht nur die Kosten für eine hochwertige Ernährung, regelmäßige Pflege und tierärztliche Kontrollen beinhaltet, sondern auch eine langfristige Bindung bedeutet, da Japan-Spitze eine hohe Lebenserwartung haben können.

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Japan-Spitz

  • Die Lebenserwartung eines Japan-Spitz liegt in der Regel zwischen 12 und 16 Jahren. Mit angemessener Pflege, einer hochwertigen Ernährung und regelmäßiger tierärztlicher Betreuung können diese Hunde ein langes und gesundes Leben führen.

  • Der Preis für einen Japan-Spitz-Welpen kann stark variieren. Generell liegen die Preise für Welpen von seriösen Züchtern zwischen 1.000 und 2.500 Euro. Es ist wichtig, bei einem verantwortungsvollen Züchter zu kaufen, der Wert auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere legt.

  • Japan-Spitze werden oft als relativ allergikerfreundlich betrachtet, da sie ein Fell haben, das weniger Haare verliert als viele andere Rassen. Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass kein Hund vollständig allergenfrei ist. Potenzielle Besitzer mit Allergien sollten Zeit mit der Rasse verbringen, bevor sie sich für einen Hund entscheiden.

  • Japan-Spitze benötigen regelmäßige Pflege, um ihr Fell sauber und gesund zu halten. Ihr Fell sollte täglich gebürstet werden, um Verfilzungen und Knoten zu vermeiden. Ein Bad ist etwa alle 4 bis 6 Wochen oder bei Bedarf zu empfehlen, wobei spezielles Augenmerk darauf gelegt werden sollte, ein mildes Hundeshampoo zu verwenden, um die Haut nicht zu reizen.

  • Japan-Spitze sind lebhafte und energiereiche Hunde, die tägliche Bewegung benötigen. Neben täglichen Spaziergängen genießen sie Spielzeiten im Freien und können sich auch in Hundesportarten wie Agility auszeichnen. Es ist wichtig, sowohl für körperliche als auch für geistige Anregung zu sorgen, um sie glücklich und ausgeglichen zu halten.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen