Zwergschnauzer Seitenportrait

Zwergschnauzer

Charmanter und lebhafter Begleiter

Der Zwergschnauzer ist ein kleiner, aber robuster und energischer Hund. Sein charakteristischer Bart und die markanten Augenbrauen machen ihn unverkennbar. Als anpassungsfähiger und vielseitiger Begleithund eignet er sich hervorragend für das Leben in der Stadt oder auf dem Land. Bekannt ist er vor allem für seine Intelligenz, sein lebhaftes Wesen und seine starke Bindung an seine Familie. Mit angemessener Erziehung und genügend Beschäftigung wird er auch für Sie zu einem treuen und liebevollen Gefährten.

Lesedauer: 6 Min.
Erstellt am: Vom 4.12.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Deutschland
Größe:
Rüden und Hündinnen: 30–35 cm
Farbe:
Pfeffer und Salz, Schwarz und Silber, Reinschwarz, Reinweiß
Wesen:
Intelligent, wachsam, loyal, lebhaft, ruhig, anhänglich
Haltung:
Anpassungsfähig an Stadt- und Landleben, benötigt regelmäßige körperliche und geistige Aktivität
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Begleithund
Gewicht:
Rüden und Hündinnen: 4–8 kg
Fell (Länge/Struktur):
Doppeltes Fell mit hartem, drahtigem Deckhaar und weicher Unterwolle
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Zwergschnauzers

Der Zwergschnauzer oder Miniatur-Schnauzer hat seine Wurzeln in Deutschland. Er wurde aus dem Mittelschnauzer (Standardschnauzer) gezüchtet, seine vorrangige Aufgabe war die Bekämpfung von Nagetieren. Heute ist er vor allem als Familien- und Begleithund sowie als Partner im Breitensport beliebt. Der Zwergschnauzer zählt wie die beiden anderen Schnauzer-Varianten (die große ist der Riesenschnauzer) zur FCI-Gruppe 2, Sektion 1 (Pinscher und Schnauzer) und trägt in der FCI-Klassifikation die Nummer 183.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Zwergschnauzers

Zwergschnauzer sind lebhafte und aufmerksame Hunde, die schnell lernen und gerne beschäftigt sind. Sie benötigen eine konsequente, aber liebevolle Erziehung, da sie manchmal einen eigenen Kopf haben. Bei richtiger Erziehung sind sie sehr sozial und kommen gut mit anderen Tieren und Menschen aus. Ihre Neugier und Spielfreude machen sie zu idealen Begleitern für aktive Familien.

Mehr

Der Zwergschnauzer als Welpe

Ein Zwergschnauzer-Welpe zieht üblicherweise zwischen der 8. und 12. Lebenswoche in sein neues Zuhause. Damit aus ihm ein gut angepasster und freundlicher Hund wird, sollte er frühzeitig sozialisiert werden. Geben Sie ihm aber auch Zeit zur Eingewöhnung und seien Sie geduldig mit der Welpenerziehung.

Mehr

Das richtige Futter für Zwergschnauzer-Welpen

Für Zwergschnauzer-Welpen ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, die ihr Wachstum und ihre Entwicklung unterstützt. Hochwertiges Welpenfutter, das alle notwendigen Nährstoffe enthält, ist zu empfehlen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Zwergschnauzer benötigen sowohl körperliche als auch geistige Herausforderungen.“

Training, Haltung und Erziehung des Zwergschnauzers

Der Zwergschnauzer ist ein intelligentes und lebhaftes Tier, das eine konsequente, aber liebevolle Erziehung benötigt. Seine geringe Größe und Anpassungsfähigkeit machen ihn zu einer guten Wahl sowohl für Hundeanfänger als auch für erfahrene Besitzer.

Mehr

Aussehen & Pflege des Zwergschnauzers

Der Zwergschnauzer teilt mit seinen beiden Schnauzer-Verwandten den charakteristischen Bart und die buschigen Augenbrauen. Er wird allerdings deutlich kleiner als der Standardschnauzer.

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Zwergschnauzer erreichen eine Schulterhöhe von etwa 30 bis 35 cm und wiegen zwischen 4 und 8 kg. Ihr Körper ist kompakt und muskulös. Der Kopf zeichnet sich durch einen markanten Bart und buschige Augenbrauen aus. Die Augen zeigen sich dunkel und ausdrucksstark und die Ohren können stehen oder herabhängen. Ihr drahtiges, wetterfestes Fell kommt in den Farben Pfeffer-Salz, Schwarz-Silber, Reinschwarz und Reinweiß vor.

Mehr
Zwergschnauzer in Bewegung

Ernährung und geeignetes Futter für Zwergschnauzer

Der Zwergschnauzer benötigt eine ausgewogene Ernährung, die seinen Energiebedarf deckt. Ein hochwertiges Hundefutter, das speziell auf kleine Rassen abgestimmt ist, ist ideal. Die Futtermenge sollte an das Alter, das Gewicht und den Aktivitätsgrad des Hundes angepasst sein. Die Beratung in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt kann Ihnen bei der Auswahl und weiteren Fragen helfen.

Mehr

Die Gesundheit des Zwergschnauzers

Zwergschnauzer sind im Allgemeinen robust und haben eine Lebenserwartung von etwa 12 bis 15 Jahren. Es gibt jedoch einige gesundheitliche Probleme, die auch bei dieser Rasse auftreten können.

Typische Gesundheitsprobleme

Zu den häufigeren Gesundheitsproblemen bei Zwergschnauzern gehören:

  • Hautprobleme: Hautallergien und Empfindlichkeiten können vorkommen, daher ist eine gute Fellpflege wichtig.

  • Zahnprobleme: Aufgrund ihres kleinen Kiefers neigen sie zu Zahn- und Zahnfleischerkrankungen.

  • Augenerkrankungen: Dazu zählen Katarakte und progressive Retinaatrophie. Regelmäßige Augenuntersuchungen sind wichtig.

Mehr

Passt ein Zwergschnauzer zu mir?

Zwergschnauzer sind lebhafte und liebevolle Begleiter, die sich gut für Einzelpersonen, Paare oder Familien eignen. Sie passen sich sowohl an das Stadtleben als auch an das Landleben an.

Checkliste

Ein Zwergschnauzer könnte der ideale Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie einen aktiven, intelligenten und loyalen Begleiter suchen

  • Sie in einem Haus oder einer Wohnung mit ausreichend Platz leben

  • Sie bereit sind, regelmäßige Spaziergänge und Aktivitäten mit Ihrem Hund zu unternehmen

  • Sie die Zeit und die Mittel haben, um sich um die Bedürfnisse eines Zwergschnauzers zu kümmern

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Zwergschnauzer

  • Zwergschnauzer haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von etwa 12 bis 15 Jahren. Mit guter Pflege und regelmäßigen tierärztlichen Kontrollen können sie sogar noch älter werden.

  • Der Preis für einen Zwergschnauzer-Welpen kann je nach Züchter, Herkunft und Stammbaum variieren. Im Allgemeinen liegen die Preise zwischen 800 und 2.000 Euro. Es ist wichtig, einen seriösen Züchter zu wählen, der Wert auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere legt.

  • Zwergschnauzer gelten als durchaus allergikerfreundlich, da sie ein drahtiges Fell haben, das weniger haart und Schuppen absondert als andere Rassen. Dennoch sollten Allergiker vor der Anschaffung eines Hundes Zeit mit der Rasse verbringen, um ihre individuelle Reaktion zu testen.

  • Zwergschnauzer sind aktive und lebhafte Hunde, die regelmäßige Bewegung benötigen. Tägliche Spaziergänge, Spielzeiten und geistige Herausforderungen wie Agility oder Nasenarbeit sind ideal, um sie körperlich und geistig auszulasten.

  • Das Fell des Zwergschnauzers erfordert regelmäßige Pflege. Es sollte wöchentlich gebürstet und alle paar Monate getrimmt werden, um es in gutem Zustand zu halten. Zusätzlich sollten regelmäßige Ohren-, Zahn- und Krallenpflege nicht vernachlässigt werden.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Dogo Canario Portrait
Dogo Canario (Presa Canario)
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden