Kaukasischer Owtscharka Portrait

Kaukasischer Owtscharka

Der Wächter des Kaukasus mit einem mutigen Herzen

Der Kaukasische Owtscharka ist ein imposanter Hund, der durch seine Größe und sein mutiges Wesen beeindruckt. Diese Hunderasse ist besonders für ihre Wach- und Schutzeigenschaften bekannt. Sie sind loyal und mutig, was sie zu hervorragenden Wachhunden macht. Allerdings benötigen sie eine konsequente Erziehung und viel Bewegung, um ihr volles Potenzial zu entfalten.

Lesedauer: 9 Min.
Erstellt am: Vom 10.10.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Kaukasus-Region (unter anderem Russland, Georgien, Armenien)
Größe:
Rüden: 72–85 cm
Hündinnen: 65–75 cm
Farbe:
Weiß, Grau, Fawn, Rot, Brindle (gestromt), oft mit Abzeichen
Wesen:
Loyal, mutig, wachsam, reserviert gegenüber Fremden, eigenständig
Haltung:
Haus mit großem Grundstück oder Bauernhof, benötigt ausreichend Bewegung und mentale Auslastung, idealerweise als Wachhund
An Ihrer Seite als:
Wachhund, Schutzhund, Begleithund für erfahrene Halter
Gewicht:
Rüden: 50–90 kg
Hündinnen: 45–70 kg
Fell (Länge/Struktur):
Mittellanges bis langes Stockhaar, dichte und witterungsbeständige Unterwolle
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Kaukasischen Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka stammt aus dem Kaukasus, einer Gebirgsregion, die sich über mehrere Länder wie Russland, Georgien und Armenien erstreckt. Diese Rasse wurde ursprünglich zum Hüten und Schützen von Schafherden gegen Raubtiere wie Wölfe und Bären eingesetzt. Der Kaukasische Owtscharka gehört zur FCI-Gruppe 2, Sektion 2.2 (Molossoide, Berghunde) und trägt die Nummer 328 in der FCI-Klassifikation.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Kaukasischen Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka ist ein sehr selbstständiger und mutiger Hund. Er ist extrem loyal und bildet eine tiefe Bindung zu seiner Familie. Mit der richtigen Erziehung ist er ein zuverlässiger und liebevoller Begleiter. Er kommt in der Regel gut mit anderen Hunden und Haustieren aus, vorausgesetzt, er wurde gut sozialisiert.

Mehr

Der Kaukasische Owtscharka als Welpe

Ein Kaukasischer Owtscharka-Welpe sollte im Alter von 8 bis 12 Wochen in sein neues Zuhause kommen. Es ist wichtig, ihm genügend Zeit zur Anpassung an seine neue Umgebung und Familie zu geben. Eine frühzeitige und konsequente Welpenerziehung ist entscheidend für die Entwicklung eines gut erzogenen und sozialisierten Kaukasischen Owtscharka.

Mehr

Das richtige Futter für Kaukasischen Owtscharka-Welpen

Kaukasische Owtscharka-Welpen benötigen ein hochwertiges Futter, das ausgewogen und angepasst an den Nährstoffen ist, um ihr schnelles Wachstum und die Entwicklung ihres kräftigen Körpers zu unterstützen. Eine professionelle Ernährungsberatung in einem DAS FUTTERHAUS Markt ist empfehlenswert, um den speziellen Bedürfnissen dieser großen und aktiven Rasse gerecht zu werden.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Der Kaukasische Owtscharka ist ein intelligenter, aber eigenwilliger Hund, der eine konsequente und erfahrene Hand in der Erziehung benötigt.“

Training, Haltung und Erziehung des Kaukasischen Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka ist ein intelligenter, aber eigenwilliger Hund, der eine konsequente und erfahrene Hand in der Erziehung benötigt. Diese Rasse ist nicht für Anfänger oder unerfahrene Hundehalter geeignet, da sie eine klare Führung und Struktur in ihrem Leben benötigt.

Wichtige Befehle und Sozialisierung des Kaukasischen Owtscharka

Es ist entscheidend, den Kaukasischen Owtscharka frühzeitig mit grundlegenden Befehlen wie "Sitz", "Platz" und "Bleib" vertraut zu machen. Eine frühzeitige Sozialisierung ist ebenfalls wichtig, um Aggressivität oder übermäßigen Schutzinstinkt zu vermeiden. Der Besuch einer Hundeschule mit einem Trainer, der Erfahrung mit Herdenschutzhunden hat, ist sehr zu empfehlen.

Mehr

Aussehen & Pflege des Kaukasischen Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka ist ein beeindruckender Hund mit einer kräftigen Statur, der Stärke und Selbstvertrauen ausstrahlt.

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Die Rasse erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 75 cm und ein Gewicht von 50 bis 90 kg. Der Körper ist muskulös und robust, mit einem breiten Kopf und starkem Kiefer. Das Fell kann lang oder kurz sein und erfordert regelmäßige Pflege.

Mehr
Kaukasischer Owtscharka Bewegung

Kaukasischer Owtscharka: Ernährung und geeignetes Futter

Ein ausgewogenes Futter, das speziell auf die Bedürfnisse von großen und aktiven Hunden abgestimmt ist, ist für den Kaukasischen Owtscharka ideal. Die Futtermenge sollte an das Alter, das Gewicht und den Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden.

Mehr

Die Gesundheit des Kaukasischen Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka ist generell robust, kann jedoch anfällig für Hüftdysplasie und bestimmte Herzerkrankungen sein. Regelmäßige tierärztliche Kontrollen sind daher wichtig.

Zuchtbedingte Gendefekte

Die Rasse kann anfällig für Hüft- und Ellbogendysplasie sein. Eine verantwortungsvolle Zucht und regelmäßige Gesundheitschecks sind daher wichtig.

Mehr

Listenhunde

Ein Listenhund bezieht sich auf Hunderassen, die in bestimmten Regionen oder Ländern als potenziell gefährlich eingestuft und auf einer offiziellen Liste geführt werden. Diese Hunde werden oft als "Kampfhunde" oder "gefährliche Hunde" bezeichnet, obwohl ihr Verhalten und ihre Aggressionsneigung von vielen Faktoren, einschließlich Erziehung und Umgebung, abhängen.

Die Einstufung als Listenhund variiert je nach Land oder Bundesland und kann bestimmte Beschränkungen für die Haltung dieser Rassen, wie besondere Anforderungen an die Leinenführung, das Tragen eines Maulkorbs, die Haftpflichtversicherung oder das Erfüllen spezifischer Zucht- und Haltungsbedingungen, mit sich bringen. In einigen Gebieten kann auch ein Verbot für bestimmte Hunderassen gelten.

Mehr

Passt ein Kaukasischer Owtscharka zu mir?

Ein Kaukasischer Owtscharka kann ein loyaler und beschützender Begleiter sein, aber nur, wenn Sie bereit sind, die Zeit und Mühe in seine Erziehung und Sozialisation zu investieren. Er ist weniger ein Familienhund und eher ein Wach- oder Arbeitshund. Eine ruhige und erfahrene Hand ist für diese Rasse unerlässlich.

Checkliste

Ein Kaukasischer Owtscharka könnte der richtige Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie einen starken, loyalen Wachhund suchen, der Ihr Grundstück effektiv bewachen kann

  • Sie bereits Erfahrung im Umgang mit großen, dominanten Hunderassen haben

  • Sie genug Platz haben, idealerweise einen großen Garten, der gut eingezäunt ist

  • Sie bereit sind, die Zeit und die Ressourcen für professionelles Training und Sozialisation zu investieren

  • Sie in der Lage sind, die höheren Kosten für Futter, Gesundheitspflege und andere Ausgaben zu tragen, die mit der Haltung eines großen Hundes einhergehen

Finden Sie heraus, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte:

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Kaukasischen Owtscharka

  • Ein ausgewachsener Kaukasischer Owtscharka kann eine Schulterhöhe von etwa 65 bis 75 cm für Hündinnen und 72 bis 85 cm für Rüden erreichen. Das Gewicht variiert, liegt aber meistens zwischen 45 und 70 kg, wobei einige Rüden auch deutlich mehr wiegen können.

  • Der Kaukasische Owtscharka ist bekannt für seinen starken Schutzinstinkt und seine Wachsamkeit. Er ist gegenüber seiner Familie sehr loyal und anhänglich, kann jedoch gegenüber Fremden misstrauisch und reserviert sein. Eine frühzeitige Sozialisation und konsequente Erziehung sind wichtig, um ein ausgewogenes Verhalten zu fördern.

  • Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Kaukasischen Owtscharka liegt bei etwa 10 bis 12 Jahren. Wie bei allen großen Hunderassen ist die Lebenserwartung teilweise abhängig von der Qualität der Gesundheitspflege, Ernährung und Bewegung, die der Hund erhält.

  • Die Preise für einen Kaukasischen Owtscharka-Welpen können stark variieren, liegen jedoch oft zwischen 800 und 2.000 Euro, abhängig vom Züchter und der Qualität der Elterntiere. Beachten Sie, dass zusätzliche Kosten für Impfungen, Tierarztkosten, Futter und Zubehör anfallen.

  • Wie viele große Hunderassen sind auch Kaukasische Owtscharkas anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme wie Hüft- und Ellenbogendysplasie. Herzprobleme und Hauterkrankungen können ebenfalls vorkommen. Regelmäßige Tierarztbesuche und eine ausgewogene Ernährung sind wichtig für die Gesundheit des Hundes.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Entlebucher Sennenhund Portrait
Entlebucher Sennenhund
Zum Rassenportrait
Neufundländer Teaserbild
Neufundländer
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden