Pomsky Seitenportrait

Der Pomsky

Der perfekte Gefährte für aktive Familien und Einzelpersonen

Der quirlige Pomsky vereint das Beste aus zwei Welten, indem er als Hybridhund die Energie und die Schlauheit des Siberian Husky mit der liebevollen Anhänglichkeit des Pomeranian verbindet. Er ist sportlich und verspielt, doch auch gerne bereit, auf dem Sofa zu kuscheln. Dank seiner Anpassungsfähigkeit und seinem freundlichen Wesen passt er sowohl zu aktiven Familien als auch zu Einzelpersonen und kann sowohl als Einzelhund als auch in einem Mehrhundehaushalt leben.

Lesedauer: 6 Min.
Erstellt am: Vom 6.7.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
FCI-Gruppe der Hunderassen
Group 12
Keine FCI Zuordnung: Mischlinge
Herkunft:
USA
Größe:
Rüden: 25–38 cm
Hündinnen: 23–36 cm
Farbe:
meist Weiß, Schwarz, Grau oder gemischt
Wesen:
Energisch, freundlich, intelligent, teilweise eigensinnig
Haltung:
Haus mit Garten bevorzugt, Einzelhund oder im Rudel
An Ihrer Seite als:
Begleithund, Familienhund
Gewicht:
Rüden: 5–12 kg
Hündinnen: 4–10 kg
Fell (Länge/Struktur):
Langes Stockhaar, dicht, oft plüschig
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Geschichte & Herkunft des Pomskys

Der Pomsky, ein sogenannter Designerhund, ist eine ziemlich junge Hunderasse, die erst im 21. Jahrhundert in den USA durch das Kreuzen von Siberian Huskys und Pomeranians ins Leben gerufen. Trotz seiner kurzen Existenz hat der Pomsky schnell an Popularität gewonnen, vor allem durch sein entzückendes Aussehen und sein freundliches Verhalten. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass der Pomsky bisher keine Anerkennung von der FCI oder anderen maßgeblichen kynologischen Organisationen erhalten hat, und es somit auch keine spezifische FCI-Klassifikation für ihn gibt.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Pomsky: Charakter und Wesen des Hybridhundes

Pomskys sind charismatische kleine Hunde, die die Energie und Abenteuerlust des Siberian Husky mit der Anhänglichkeit und dem Charme des Pomeranian kombinieren. Sie sind verspielt und aktiv, aber sie genießen auch ruhige Momente des Kuschelns. Die Hunderasse ist intelligent und neugierig und sollte daher auch mental ausgelastet werden.

Mehr

Der Pomsky als Welpe

Pomsky-Welpen sind entzückende kleine Energiebündel, die in der Regel zwischen 8 und 12 Wochen alt sind, wenn sie von Züchtern adoptiert werden. Es ist wichtig, ihnen genügend Zeit zu geben, um sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Als lebhafte und neugierige Welpen lieben sie es zu spielen und zu entdecken, daher sollte ihr Zuhause sicher und anregend für sie sein. Es ist ratsam, sie frühzeitig an die Leine und an Grundkommandos zu gewöhnen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und ihnen eine solide Grundlage für zukünftige Trainings zu bieten.

Mehr

Das richtige Futter für Pomsky-Welpen

Welpen haben eine recht empfindliche Verdauung und sollten daher spezielles Welpenfutter bekommen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Pomskys sind sowohl lernwillig als auch eigensinnig.“

Training, Erziehung und Haltung des Pomskys

Pomskys, eine Mischung aus Pomeranian und Siberian Husky, sind lernwillig, aber können auch eigensinnig sein. Eine liebevolle und geduldige Erziehung ist der Schlüssel zur positiven Entwicklung eines Pomskys.

Mehr

Aussehen & Pflege des Pomskys

Ein Pomsky ist ein mittelgroßer Hund, der die körperlichen Merkmale beider Elternrassen aufweist. Sie haben oft die markanten blauen oder mehrfarbigen Augen und das flauschige, dicke Fell des Siberian Husky, kombiniert mit der Größe und dem Körperbau eines Pomeranian. Das Gewicht eines ausgewachsenen Pomsky variiert, kann aber zwischen 9 und 14 Kilogramm liegen.

Mehr
Pomsky im Sprung

Der Pomsky – ein Hybridhund

Der Pomsky ist ein bemerkenswertes Beispiel für einen Hybridhund, der durch die Kreuzung eines Siberian Huskys und eines Zwergspitzes entsteht. Das Ergebnis ist ein kleiner bis mittelgroßer Hund, der das markante Aussehen des Huskys - einschließlich der blauen oder mehrfarbigen Augen und des dicken Pelzes - mit der geringeren Größe und dem lebhaften Temperament des Zwergspitzes kombiniert. Obwohl die Eigenschaften von Hybridhunden weniger vorhersehbar sind als die von reinrassigen Hunden, da sie von beiden Elternteilen Merkmale erben können, wird der Pomsky oft als gesellig, intelligent und spielfreudig beschrieben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jede Kreuzung einzigartig ist und individuelle Pflege- und Trainingsbedürfnisse hat.

Mehr

Pomsky: Ernährung und geeignetes Futter

Der Pomsky ist ein aktiver und lebhafter Hybridhund, der eine ausgewogene, hochwertige Ernährung benötigt, die reich an wertvollen Proteinen und essenziellen Nährstoffen ist. Eine angepasste Ernährung unterstützt das Wachstum und die Erhaltung seiner Muskelmasse, während sie auch zur Aufrechterhaltung seiner Energie beiträgt. Da Pomskys manchmal wählerisch sein können, kann es hilfreich sein, hierzu eine Beratung in ihrem DAS FUTTERHAUS Markt in Anspruch zu nehmen, um ein hochwertiges Futter mit einer guten Akzeptanz zu finden.

Mehr

Die Gesundheit des Pomskys

Obwohl Pomskys im Allgemeinen gesunde Hunde sind, können sie anfällig für einige der gesundheitlichen Probleme sein, wie Hüftdysplasie, Augenprobleme und bestimmte Hautprobleme, die in ihren Elternrassen verbreitet sind. Regelmäßige Tierarztbesuche sind daher entscheidend, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Es wird auch empfohlen, Pomskys auf genetische Krankheiten zu testen, die in den Elternrassen häufig vorkommen.

Mehr

Passt ein Pomsky zu mir?

Ein Pomsky ist ein energiegeladener und verspielter Hund, der sowohl körperliche als auch geistige Stimulation benötigt. Sie sind bekannt für ihre Anpassungsfähigkeit und können in verschiedenen Lebensumgebungen gedeihen, sofern sie genügend Bewegung und Aufmerksamkeit bekommen. Pomskys können gut in Familien integriert werden und vertragen sich normalerweise gut mit Kindern und anderen Haustieren. Trotz ihrer geringen Größe benötigen sie regelmäßige Bewegung und mentale Stimulation, um gesund und glücklich zu bleiben. Ein Pomsky kann eine großartige Ergänzung für aktive Familien oder Einzelpersonen sein, die bereit sind, die Zeit und Energie zu investieren, die zur Pflege dieser lebhaften und liebevollen Hunderasse benötigt werden.

Checkliste

Der Pomsky passt zu Ihnen, wenn:

  • Sie bereit sind, sich auf einen energiereichen und spielfreudigen Hund einzustellen, der sowohl geistig als auch körperlich ausgelastet werden möchte

  • Sie in der Lage sind, regelmäßige, mäßig intensive Spaziergänge oder andere Aktivitäten anzubieten, um die Energie und Neugier des Hybridhundes zu befriedigen

  • Sie in der Lage sind, die anspruchsvolle Pflege seines langen, stockhaarigen Fells zu übernehmen, die regelmäßig gebürstet werden muss und saisonal stark haart

  • Sie bereit sind, geduldig und konsequent mit seinem manchmal eigensinnigen Charakter umzugehen, was sich in der Ausbildung zeigen kann

  • Sie einen Hund suchen, der gut zu einer Familie passt und gut mit Kindern und anderen Haustieren auskommt, vorausgesetzt, er wird richtig sozialisiert

Finden Sie hier heraus, welcher Hund zu Ihnen passt!

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Pomsky

  • Ein Pomsky hat in der Regel eine Lebenserwartung von etwa 13 bis 15 Jahren. Wie bei jeder Rasse hängt die tatsächliche Lebensdauer jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich genetischer Gesundheit, Ernährung, Bewegung und allgemeiner Pflege.

  • Der Preis für einen Pomsky-Welpen variiert stark und hängt von Faktoren wie der Reputation des Züchters, der Qualität der Elterntiere und der spezifischen Größe und Färbung des Welpen ab. Im Allgemeinen können Sie damit rechnen, dass ein Pomsky zwischen 1.000 und 3.500 Euro kostet, wobei einige besonders gefragte Welpen noch teurer sein können.

  • Pomskys haben ein stockhaariges Fell, das regelmäßige Pflege benötigt. Sie sollten planen, Ihren Pomsky mindestens einmal pro Woche zu bürsten, um Verfilzungen zu verhindern und die Hautgesundheit zu fördern.

  • Ja, Pomskys gelten generell als gute Familienhunde. Sie sind bekannt für ihre liebevolle und lebhafte Persönlichkeit und kommen in der Regel gut mit Kindern aus. Allerdings sollten immer Aufsicht und angemessene Interaktionen zwischen Hunden und kleinen Kindern gewährleistet sein, um sowohl das Kind als auch den Hund zu schützen.

  • Als hochaktive und neugierige Hunde benötigen Pomskys regelmäßige Bewegung. Sie profitieren von täglichen Spaziergängen sowie Zeit zum Spielen und Erforschen in einem sicheren Bereich. Sie sind intelligent und können auch von Aktivitäten profitieren, die sowohl ihren Körper als auch ihren Geist herausfordern, wie Agility oder Gehorsamkeitstraining.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Altdeutscher Schäferhund Portrait
Altdeutscher Schäferhund
Zum Rassenportrait
Bolonka Zwetna Portrait
Bolonka Zwetna
Zum Rassenportrait
Patterdale Terrier Portrait
Patterdale Terrier
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden