%
TIERISCH
SPAREN
Jetzt Angebote sichern!
Komondor Portrait

Komondor

Der majestätische Wächter aus Ungarn

Der Komondor fasziniert durch sein einzigartiges, schnürenartiges Fell und eine imposante Erscheinung. Diese alte ungarische Hunderasse steht als lebendiges Kulturerbe für die tiefe Verbundenheit zwischen Mensch und Natur. Ursprünglich als Hütehund für Herden eingesetzt, bewahrt der Komondor bis heute seine Wachsamkeit und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt.

Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 12.4.2024
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
FCI-Gruppe der Hunderassen
Group 12
FCI-Gruppe 1: Hütehunde und Treibhunde
Herkunft:
Ungarn
Größe:
Rüden: 70–80 cm
Hündinnen: 65–75 cm
Farbe:
Weiß
Wesen:
Treu, mutig, intelligent, selbstbewusst
Haltung:
Haus mit großem Garten, benötigt tägliche moderate körperliche und geistige Aktivität
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Wachhund
Gewicht:
Rüden: 50–60 kg
Hündinnen: 40–50 kg
Fell (Länge/Struktur):
Lang, schnürenartig, erfordert intensive Pflege
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Komondors

Der Komondor stammt aus Ungarn und wird seit Jahrhunderten zur Bewachung von Viehherden eingesetzt. Seine Wurzeln lassen sich bis in die Zeit der Magyaren zurückverfolgen, die im 9. Jahrhundert in das heutige Ungarn einwanderten. Die Rasse wurde offiziell zum Kulturerbe Ungarns erklärt und genießt international Anerkennung für ihre beeindruckende Erscheinung und ihr mutiges Wesen.

In der FCI-Klassifikation gehört der Komondor zur Gruppe 1 (Hüte- und Treibhunde), Sektion 1 (Schäferhunde) mit der Nummer 53.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Komondors

Der Komondor zeichnet sich durch seine Selbstständigkeit, Intelligenz und seinen ausgeprägten Beschützerinstinkt aus. Er ist gegenüber seinen Bezugspersonen äußerst loyal und anhänglich, kann gegenüber Fremden jedoch misstrauisch sein. Diese Rasse benötigt eine konsequente, aber liebevolle Erziehung, um ihr volles Potenzial als Familienmitglied und Beschützer zu entfalten.

Mehr

Der Komondor als Welpe

Als Welpen sind Komondore verspielt und neugierig, zeigen aber schon früh ihre selbstständige Art. Die Prägungsphase ist entscheidend für ihre Entwicklung, da sie in dieser Zeit viel über soziale Interaktion und das Verhalten innerhalb eines "Rudels" lernen. Die richtige Erziehung und Sozialisierung in jungen Jahren legen den Grundstein für das spätere Verhalten des Hundes.

Mehr

Das richtige Futter für Komondor-Welpen

Für Komondor-Welpen ist eine ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil an Energielieferanten wichtig, um ihr Wachstum und die Entwicklung ihres dichten Fells zu unterstützen. Spezielles Welpenfutter für große Rassen kann helfen, ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Die Pflege des Komondors ist aufgrund seines einzigartigen Fells anspruchsvoll.“

Training, Haltung und Erziehung des Komondors

Der Komondor benötigt eine konsequente Erziehung und klare Regeln. Trotz seiner Intelligenz kann er eigenwillig sein, daher ist Geduld und Verständnis im Trainingsprozess gefragt. Eine frühe Sozialisierung ist entscheidend, um den Komondor an verschiedene Menschen, Tiere und Umgebungen zu gewöhnen.

Mehr

Aussehen & Pflege des Komondors

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Komondor ist bekannt für sein markantes weißes, schnürenartiges Fell. Rüden erreichen eine Größe von 70 bis 80 cm, während Hündinnen etwas kleiner sind. Das Fell erfordert besondere Pflege, um Verfilzungen und Hautprobleme zu vermeiden.

Mehr
Komondor in Bewegung

Ernährung und geeignetes Futter für den Komondor

Eine ausgewogene Ernährung ist für den Komondor essenziell, um ein gesundes Gewicht und einen guten Allgemeinzustand zu erhalten. Hochwertiges Alleinfutter für große Hunderassen kann seine Bedürfnisse erfüllen. Die Menge und Art des Futters sollten an Alter, Gewicht und Aktivitätsniveau angepasst werden. Die Beratung in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt kann Ihnen helfen, die richtige Zusammenstellung des Futters zu finden.

Mehr

Die Gesundheit des Komondors

Der Komondor ist im Allgemeinen eine robuste Rasse mit einer Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahren. Wie viele große Hunderassen, kann er jedoch anfällig für bestimmte gesundheitliche Probleme sein.

Typische Gesundheitsprobleme

Hüftdysplasie, bestimmte Augenkrankheiten (Entropium, Grauer Star) sowie Hautprobleme (z. B. Dermatitis) sind bei dieser Rasse häufiger anzutreffen. Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen sind wichtig, um seine Gesundheit zu überwachen und vorbeugende Maßnahmen zu treffen.

Mehr

Passt ein Komondor zu mir?

Ein Komondor eignet sich vor allem für erfahrene Hundebesitzer, die bereit sind, viel Zeit in die Pflege und Erziehung dieses einzigartigen Hundes zu investieren.

Checkliste

Ein Komondor könnte zu Ihnen passen, wenn:

  • Sie einen natürlichen Beschützer suchen, der loyal und liebevoll zu seiner Familie steht, aber wachsam gegenüber Fremden ist.

  • Sie Erfahrung mit großen Hunden haben oder bereit sind, sich über deren spezielle Bedürfnisse zu informieren.

  • Sie die Zeit und Geduld aufbringen können, die für die Pflege seines einzigartigen Fells erforderlich ist.

  • Sie genügend Platz in Ihrem Zuhause und Ihrem Leben haben, um einem großen Hund ein glückliches und gesundes Dasein zu bieten.

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Komondor

  • Ein Komondor-Welpe von einem seriösen Züchter kann zwischen 1.000 und 2.500 Euro kosten. Die Kosten variieren je nach Abstammung, Gesundheitsvorsorge und Renommee. Bedenken Sie auch die laufenden Kosten für Futter, Pflegeprodukte, tierärztliche Versorgung und eventuelle Trainingskurse.

  • Die Lebenserwartung eines Komondors liegt üblicherweise zwischen 10 und 12 Jahren. Mit einer sorgfältigen Pflege, einer hochwertigen Ernährung und regelmäßiger tierärztlicher Versorgung können diese Hunde ein erfülltes Leben an der Seite ihrer Besitzer führen.

  • Wegen seines starken Schutzinstinkts, seiner Größe und der intensiven Fellpflege ist der Komondor eher nicht für Erstbesitzer geeignet. Erfahrung mit Hunden, insbesondere mit großen oder pflegeintensiven Rassen, kann wesentlich dazu beitragen, eine gesunde und glückliche Beziehung zu einem Komondor aufzubauen.

  • Obwohl Komondors anpassungsfähig sind, ist eine Wohnungshaltung nicht ideal für diese große und aktive Rasse. Sie fühlen sich am wohlsten in einem Haus mit einem großen, sicher eingezäunten Garten, in dem sie Platz zum Bewegen und Erkunden haben.

  • Das Baden eines Komondors sollte nur bei Bedarf erfolgen, da sein Fell spezielle Pflegeanforderungen hat und das Trocknen sehr lange dauern kann. Wichtig ist es, das Fell nach dem Bad gründlich zu trocknen, um Hautprobleme zu vermeiden. Eine regelmäßige, sorgfältige Fellpflege ist entscheidender als häufiges Baden.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

American Pit Bull Terrier Portrait
American Pit Bull Terrier
Zum Rassenportrait
Tschechoslowakischer Wolfhund Portrait
Tschechoslowakischer Wolfhund
Zum Rassenportrait
Australian Kelpie Portrait
Australian Kelpie
Zum Rassenportrait