Welpen stubenrein bekommen

Ein Welpe zieht ein! Eines der ersten Dinge, die er lernen muss, ist stubenrein zu werden. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Welpen stubenrein bekommen, was dabei zu beachten ist und was Sie tun können, wenn doch mal ein kleines Missgeschick passiert. Mit ein wenig Geduld und einem regelmäßigen Tagesablauf unterstützen Sie Ihren Welpen bestmöglich auf dem Weg zur Stubenreinheit. 

Die ersten Schritte zur Stubenreinheit

Die Stubenreinheit ist ein angeborenes, natürliches Verhalten. In den ersten Wochen sorgt die Mutterhündin für die Sauberkeit der Welpen und Hygiene in der Wurfbox. Fangen die Kleinen an, ihre ersten Ausflüge zu machen, beginnen sie meist automatisch, ihr Geschäft außerhalb ihres Schlafbereiches zu erledigen. Ein Welpe, der ins Haus kommt, ist häufig noch nicht gesichert stubenrein. Er muss erst lernen, Blase und Darm vollständig zu kontrollieren.  
Welpen müssen zunächst lernen, dass sie sich nicht im Haus erleichtern dürfen. So sollte direkt nach dem Einzug des Junghundes mit dem Training zur Stubenreinheit begonnen werden. Ein Welpe braucht regelmäßig die Möglichkeit, an der frischen Luft und in Ruhe sein Geschäft zu verrichten. Das ein oder andere Malheur im Haus kann am Anfang aber immer mal passieren: Der Weg zur Stubenreinheit wird ein wenig Zeit und Geduld in Anspruch nehmen. 

Welpen stubenrein bekommen

Wie oft sollten Sie mit Ihrem Welpen rausgehen?

Ein kleiner Hund benötigt tagsüber regelmäßig alle zwei bis drei Stunden sowie unmittelbar nach dem Aufstehen und Fressen und vor dem Schlafen gehen einen Lösungsspaziergang. Auch nach einer aufregenden Spieleinheit ist eine Runde im Freien ratsam. Unser Tipp: Abendrituale helfen dabei, einen Welpen auf die bevorstehende Nacht  einzustimmen. Füttern Sie Ihren Welpen immer zur gleichen Zeit und gehen Sie kurz vor der Nachtruhe ein letztes Mal mit ihm Gassi.  

Welpen stubenrein bekommen: Wie häufig sollten Sie mit Ihrem Welpen nach draußen gehen?

Wie lange dauert es, einen Hund stubenrein zu bekommen?  

Es kann mehrere Wochen oder auch Monate dauern, bis Sie Ihren Welpen stubenrein bekommen. Jeder Welpe ist individuell – einige kleine Hunde verstehen schnell, wo und wann sie sich lösen dürfen, andere benötigen etwas Zeit. Da Hunde erst ab der 14.-17. Lebenswoche Ihren Blasen- sowie Darmschließmuskel kontrollieren können, kann es einige Wochen dauern, bis Ihr Welpe stubenrein ist.

Mehr

5 Tipps, wie Sie Ihren Welpen stubenrein bekommen 

#1: Seien Sie achtsam 

Aufmerksamkeit ist wichtig auf dem Weg zur Stubenreinheit. Mit der Zeit werden Sie ein Gespür dafür bekommen, wann Ihr Welpe sich erleichtern muss. Ist es soweit, bringen Sie ihn schnellstmöglich, aber ohne Hektik nach draußen, damit er sich lösen kann. Nach seinem Geschäft darf der kleine Vierbeiner ausgiebig gelobt werden.  

Mehr

#2: Feste Zeiten einhalten

Besonders für einen jungen Hund ist ein strukturierter Tagesablauf mit festen Zeiten für verschiedene Aktivitäten wichtig. An diesen kann sich der Welpe orientieren. Nach dem Aufstehen und dem Fressen sowie vor der Nachtruhe sollten Sie auf jeden Fall einen Lösungsspaziergang einplanen. Tagsüber sollten Sie anfänglich alle zwei Stunden, ab dem 3. Lebensmonat alle drei bis vier Stunden mit Ihrem Hund nach draußen gehen, damit er sich erleichtern kann. Der Spaziergang sollte nicht abgebrochen werden, bevor der Hund sich gelöst hat.  
 

#3: Stilles, festes Örtchen

Es kann helfen, anfangs immer den gleichen Platz aufzusuchen, an dem der Hund sein Geschäft verrichten kann. Mit der Zeit lernt er, dass an diesem speziellen Ort sein "Hundeklo” ist. Das gibt dem kleinen Vierbeiner Sicherheit. Sein eigener Geruch vermittelt ihm: „Hier habe ich schon einmal gemacht und mir ist nichts passiert“. Draußen ist alles neu, spannend und aufregend.

Mehr

#4: Missgeschicke passieren – nicht schimpfen

Welpen haben ihre Blase in den ersten Lebenswochen noch nicht komplett unter Kontrolle. Passiert doch einmal ein Missgeschick in der Wohnung, sind Schimpfen oder gar eine Bestrafung völlig verkehrt. In der Folge könnte sich der kleine Hund zur Erledigung seines Geschäftes in eine unbeobachtete Ecke zurückziehen, um so einer möglichen Strafe für die Erledigung seines natürlichen Bedürfnisses zu entgehen. Schlimmstenfalls traut sich der vierbeinige Nachwuchs auch gar nicht mehr, sich vor Ihnen zu lösen – obwohl Sie mit ihm draußen sind. 
 

 

#5: Loben Sie Ihren Vierbeiner

Hat Ihr Welpe sein Geschäft im Freien erledigt, loben Sie ihn ausgiebig. Bleiben Sie  danach noch ein wenig mit ihm draußen, legen Sie eine kleine Spieleinheit ein oder drehen Sie noch eine kurze Runde mit ihm. So verknüpft der vierbeinige Nachwuchs den Gassigang mit einem positiven Erlebnis. 

Mehr
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden

Wie werden Welpen auch nachts stubenrein?

Anfänglich kann es notwendig sein, dass Sie auch in der Nacht den vom Tag gewohnten Gassi-Rhythmus einhalten müssen – das heißt, alle zwei bis drei Stunden sollten Sie mit ihrem Welpen an die frische Luft gehen, damit er sich erleichtern kann. Wird der Hund älter, werden auch die Intervalle, in denen er nachts raus muss, länger.  
 

Mehr

Was tun, wenn Ihr Welpe in die Wohnung macht?

Achten Sie darauf, die Gassi-Intervalle einzuhalten. Gehen Sie besser einmal mehr nach draußen, als einmal zu wenig. Überdenken Sie noch einmal den Ort, den Sie Ihrem Hund als "Hundeklo" angeboten haben: Hat der Welpe dort ausreichend Ruhe für sein Geschäft, ist der Untergrund für seine zarten Pfoten angenehm, haben sich eventuell schon zu viele andere Hunde an gleicher Stelle verewigt, oder gibt es andere ablenkende Faktoren, die den Kleinen davon abhalten, sich zu erleichtern?

Mehr

Ihr Welpe wird nicht stubenrein – was nun?  

Falls Ihr Welpe auch nach mehreren Monaten nicht stubenrein wird, ist ein Besuch beim Tierarzt empfehlenswert. Erkrankungen der Organe oder auch Futtermittel Unverträglichkeiten, die etwa Durchfälle auslösen, müssen ausgeschlossen werden. Unsauberkeit kann auch psychische Ursachen haben: Hunde, die zu viel Stress haben oder sich in ihrem Lebensumfeld nicht wohl fühlen, können dazu neigen, ständig ihr eigenes Revier zu markieren. Suchen Sie auf jeden Fall das Gespräch mit Ihrem Hundetrainer.

Woran erkennen Sie, dass Ihr Welpe stubenrein ist?

Macht der Welpe nicht mehr in die Wohnung, ist ein Meilenstein geschafft: Zukünftig macht sich Ihr Hund durch Winseln oder zur Tür gehen bemerkbar, um Ihnen zu signalisieren, dass er nach draußen möchte, um sein Geschäft zu verrichten.

Erwachsenen Hund stubenrein bekommen

Was tun, wenn ein erwachsener Hund wieder unsauber wird? 
Es kann vorkommen, dass ein stubenreiner Hund plötzlich wieder sein Geschäft in der Wohnung verrichtet. Dies können Symptome einer Krankheit, wie eine Blasenentzündung oder Verdauungsprobleme, sein. Suchen Sie in so einem Fall am besten einen Tierarzt auf. 

 

Unsere Empfehlung für eine tierische Belohnung nach dem Training:

WILDKIND Pure Taste Snacks
WILDKIND PURE TASTE

Die WILDKIND PURE TASTE Snacks bestehen zu mind. 95 % aus Fleisch oder Innereien und sind damit eine leckere und gesunde Belohnung für Ihren Vierbeiner.

Mehr über WILDKIND
FUTTERKARTE Kundenkarte