%
TIERISCH
SPAREN
Jetzt Angebote sichern!

Hitzschlag bei Katzen: Symptome & Behandlung

Katzen mögen es gern wohlig warm: Mit Vorliebe räkeln sie sich bei schönem Wetter auf sonnigen Plätzen. Bei zu starker Sonneneinstrahlung und vor allem in den warmen Sommermonaten steigen jedoch auch die Temperaturen. Im dichten Fell der Katzen kann ein Wärmestau entstehen: Es besteht die Gefahr eines Hitzschlag bei der Katze. Lesen Sie hier über die Symptome und Gegenmaßnahmen, um Ihrer Samtpfote im Fall eines Hitzschlags helfen zu können.

Katze liegt in der Sonne.
Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 10.08.2022
Auf die MerklisteGemerkt

Können Katzen einen Hitzschlag bekommen?

Auch wenn sich Katzen in der Regel auch noch bei sommerlichen Temperaturen von mehr als 30° C wohlfühlen können, sind sie im Vergleich zum Menschen eher hitzeempfindlich. Insbesondere Katzen mit einem dichtem Fell, Kitten oder ältere Katzen sind besonders anfällig für Hitzschläge. 

Auch Katzen können schwitzen, allerdings haben sie im Gegensatz zu uns Menschen nicht am ganzen Körper Schweißdrüsen, mit denen sie auf hohe Temperaturen reagieren und deren Verdunstungskälte nutzen können. Ihre ekkrinen Schweißdrüsen, die zur Kühlung des Körpers dienen, sitzen nur an wenigen Stellen des Katzenkörpers: an den Lippen und rund um den Kinnwinkel, an den Zehen- und Sohlenballen sowie rund um After und Zitzen. Tatsächlich können schwitzende Katzen im Sommer sogar feuchte Pfotenabdrücke auf dem Boden hinterlassen

Mehr
Katze liegt in der Sonne.

Hitzschlag oder Sonnenstich?

Ein Sonnenstich bei einer Katze tritt zwar seltener auf, ist jedoch genauso gefährlich wie ein Hitzschlag. Die Ursache eines Hitzschlags liegt hauptsächlich bei einer durchgehend zu hohen Umgebungstemperatur, der sich eine Katze über einen längeren Zeitraum nicht entziehen kann. Ein Sonnenstich bei der Katze entsteht durch eine direkte, längere Sonneneinstrahlung auf den Kopf. Symptome und Maßnahmen bei einem Sonnenstich sind vergleichbar mit denen eines Hitzschlags. Sorgen Sie auf jeden Fall immer für ein schattiges Plätzchen für Ihre Katze - sei es im Freien, auf dem katzensicheren Balkon oder in der Wohnung. Eine Katze sollte auf keinen Fall schutzlos der Sonne ausgeliefert sein.

Symptome eines Hitzschlags

  • Die Katze sucht intensiv nach einem kühlen, schattigen Liegeplatz
  • Die Katze wirkt schlapp und teilnahmslos
  • Puls und Atemfrequenz steigen, die Katze beginnt zu hecheln
  • Die Zunge der Katze ist sehr rot
  • Das Zahnfleisch der Katze ist leuchtend rot oder äußerst blass
  • Der Speichel ist klebrig und eher zäh
  • Die Katze hat eine erhöhte Körpertemperatur (die normale Körpertemperatur beträgt etwa 38 bis 39° C)
  • Die Katze erbricht 
  • Die Katze hat Durchfall
  • Die Katze fängt an zu zittern und zu krampfen.

Ein Hitzschlag bei Katzen kommt nicht plötzlich, sondern entwickelt sich eher schleichend. Die Symptome zeigen sich nach und nach und können dazu führen, dass die Katze in einen Schockzustand gerät oder oder sogar ins Koma fällt. Ein Hitzschlag ist ein ernst zunehmender Notfall und muss auf jeden Fall schnellstmöglich behandelt werden.

Katze trinkt Wasser, um Hitzschlag zu vermeiden.

Erste Hilfe bei einem Hitzschlag

Stellen Sie fest, dass Ihre Katze Symptome eines Hitzschlags zeigt, bringen Sie das Tier umgehend an einen kühleren Ort. Bieten Sie Ihrer Katze frisches Trinkwasser an. Das Trinkwasser sollte Raumtemperatur haben und auf keinen Fall gekühlt sein. Achten Sie darauf, dass der kühle Aufenthaltsort eine ausreichende Belüftung hat. Gleichzeitig darf es dort nicht ziehen, auch sollten keine Ventilatoren laufen. Eine überhitzte Katze könnte sich, wenn sie der Zugluft ausgesetzt, schnell erkälten.

Kühlen Sie die Katze ab, indem Sie vorsichtig mit einem mit lauwarmem Wasser angefeuchteten Tuch durch das Fell wischen. Sie können das Tier auch auf ein feuchtes, handwarmes - auf keinen Fall zu kaltes - Handtuch legen. Wichtig ist, dass Sie die Körpertemperatur Ihrer Katze im Blick behalten. Achten Sie auf die Temperatur von Nase und Ohren Ihrer Katze: Bei normaler Körpertemperatur fühlen sich sowohl Nase als auch Ohren eher kühl oder lauwarm an. Sind diese jedoch heiß, ist in den meisten Fällen auch die Körpertemperatur der Katze höher als normal.

Vermuten Sie einen Hitzschlag bei Ihrer Katze, wenden Sie sich auf jeden Fall direkt an Ihren Tierarzt. Dieser wird Ihnen je nach Ausprägung der Symptome anraten können, ob ein umgehender Besuch in der Tierarztpraxis notwendig und eine entsprechende Therapie notwendig ist.

Mehr

Vitalfunktion: Atmung

Einer Katze, die aufgrund einer Überhitzung bereits sehr geschwächt ist oder gar das Bewusstsein verloren hat, sollte unbedingt die Atmung erleichtert werden. Lagern Sie die Katze auf ihrer rechten Körperseite, so wird das Herz entlastet. Biegen Sie den Kopf der Katze vorsichtig leicht nach hinten. Überprüfen Sie durchgehend die Atmung Ihrer Katze. Achten Sie darauf, ob sich der Brustkorb der Katze stetig hebt und senkt, oder halten Sie eine angefeuchtete Hand vor Nase und Maul der Katze, um so ihre Atmung zu spüren.

Mehr

Vitalfunktion: Herzschlag

Im Ruhezustand liegt der Herzschlag einer Katze in der Regel zwischen 110 und 140 Schlägen in der Minute. Die Herzfrequenz ist abhängig von Alter, Rasse und Gewicht des Tieres. Überprüfen Sie den Herzschlag Ihrer Katze, indem Sie vorsichtig Ihren Zeige- und Mittelfinger an die Innenseite des Oberschenkels setzen. Dort sollten Sie den Puls Ihrer Katze spüren können.

Katze liegt im Schatten, um Hitzschlag zu vermeiden.

Einen Hitzschlag vorbeugen

Starke Sonneneinstrahlung und heiße Außentemperaturen gelten als Hauptursachen für einen Hitzschlag bei Katzen. Jedoch kann auch zu viel körperliche Anstrengung bei hohen Temperaturen zu einem Hitzschlag führen. 

Katzen mit Freigang, ob gesichert auf dem Balkon oder gänzlich uneingeschränkt im Außenbereich, sollten - beispielsweise über eine Katzenklappe - stets die Möglichkeit haben, sich wieder in die wohltemperierte, katzensichere Wohnung zurückziehen zu können. Alternativ sollten sie zumindest einen für sie stets frei zugänglichen, kühlen Rückzugsort im Außenbereich haben. 

Achten Sie auch darauf, die Spielzeiten für Ihre Katze an heiße Temperaturen anzupassen und der Samtpfote immer ausreichende Ruhezeiten an gut temperierten Liegeplätzen zu ermöglichen.

Mehr
Infografik über die hohen Temperaturen im Auto ohne Luftzirkulation.

Entdecken Sie jetzt das große Sortiment im DAS FUTTERHAUS-Markt in Ihrer Nähe. Hier bekommen Sie alles, was Ihrer Katze bei warmen Temperaturen gut tut!
 

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
FUTTERKARTE Kundenkarte

Unsere Empfehlung für gesunde Hundeernährung:

WILDKIND Hundefutter
WILDKIND

Naturnahe Rezepturen und große Sortenvielfalt unterstützen das ursprüngliche Ernährungsverhalten der Vierbeiner. Hoher Fleischanteil und sehr gute Verträglichkeit.

Mehr über WILDKIND
activa GOLD Hundefutter
activa GOLD

Das Life Concept von activa GOLD bietet für jede Lebenslage das passende Futter. Von Experten entwickelt, sind die Rezepturen perfekt auf Alter und Größe des Hundes abgestimmt.

Mehr über activa GOLD
Natur Plus Hundefutter
NaturPlus

Naturbelassene Hundenahrung, als ofengebackenes oder kaltgepresstes Trockenfutter und als kalt abgefülltes Nassfutter, erhältlich in der Dose und als Wurst, in BIO-Qualität.

Mehr über NaturPlus