Kaninchenhaus

Ein sicheres Eigenheim, in dem sich auch mal träumen lässt, gehört zur Grundausstattung eines jeden Nagerheimes. Kaninchen sind Fluchttiere. Nähert sich ein natürlicher Feind rennen die Langohren zum nächsten Unterschlupf und bringen sich dort in Sicherheit. Auch im heimischen Domizil benötigen Kaninchen einen Unterschlupf, in den sie sich zurückziehen können, wenn sie sich bedroht fühlen. Geeignete Kaninchen-Verstecke können Tunnel, Häuschen und große Tonröhren sein.

Platz zum Träumen

Neben verschiedenen Unterschlupfen sollte pro Hopser mindestens ein Schlafhaus zum ungestörten Schlummern zur Verfügung stehen. Das ideale Kaninchen-Schlafhaus besticht vor allem durch seine Größe: Da Kaninchen sehr gesellige Tiere sind, sollte es Platz für mindestens zwei ausgewachsene voll ausgestreckte Langohren bieten.

Platz zum Träumen

Neben verschiedenen Unterschlupfen sollte pro Hopser mindestens ein Schlafhaus zum ungestörten Schlummern zur Verfügung stehen. Das ideale Kaninchen-Schlafhaus besticht vor allem durch seine Größe: Da Kaninchen sehr gesellige Tiere sind, sollte es Platz für mindestens zwei ausgewachsene voll ausgestreckte Langohren bieten.

Natürlich wohnen

Um das Kaninchendomizil möglichst artgerecht zu gestalten, sollten nur Häuser und Unterschlupfe aus Naturmaterialien verwendet werden: Sie sind ungiftig und laden zum munteren Nagen ein. Das unterstützt den natürlichen Zahnabrieb und schützt vor zu langen Beißern. Neugierige Hopser benutzen die Dächer ihrer Schlafhäuser gern als Aussichtsplattform.

Am besten zwei Ausgänge

Optimaler Weise verfügt das Schlafhaus über zwei großzügigen Türen. Hat ein Haus nur einen Ausgang, können die Tiere nicht vor aufdringlichen Artgenossen flüchten. In der „Falle zu sitzen“ bedeutet großen Stress für Kaninchen und kann bei Rangstreitigkeiten sogar Verletzungen zur Folge haben.

Kostenlose Vor-Ort-Beratung

Das Fachpersonal in einem DAS FUTTERHAUS-Markt berät Sie gerne rund um die Themen Ernährung, Haltung und Gesundheit für Ihr Kaninchen.


Schon gewusst? Die FUTTERKARTE gibt's auch digital!

Mit unserer Kundenkarte erhalten Sie nicht nur 4 % Sofortrabatt, sondern auch exklusive Aktionen & regelmäßige Coupons mit bis zu 25 % Rabattvorteil sowie attraktive Vorteilsangebote unserer Partner.


Weitere tierische Tipps für Ihr Kaninchen:

Kaninchen Erstausstattung

by das-futterhaus-de

Fachberatung & Riesenauswahl vor Ort für die optimale Ausstattung Ihres Kaninchens.

Ernährungstipps für Kaninchen

by das-futterhaus-de

Verschiedene Sorten Grünfutter sorgen nicht nur für beliebte Abwechslung auf dem Kaninchen-Speiseplan. Sie versorgen unsere Langohren auch mit Vitaminen, Eiweißen und Kohlenhydraten. Kaninchen sind reine Pflanzenfresser. Knuspriges Heu als Hauptbestandteil der Kaninchenernährung enthält bereits viele dringend benötigte Vitamine. Frisches Grün, dazu Obst und Gemüse, liefern den Tieren zusätzlich wichtige Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Mineralien und Vitamine.

Kaninchenfutter - Ordentlich was zu mümmeln!

by das-futterhaus-de

Die Nahrung eines Kaninchens in der freien Wildbahn besteht vor allem aus Gräsern und Kräutern, Blättern und Zweigen. Je nach Jahreszeit stehen Obst und Gemüse mit auf dem Speiseplan.

Maniküre für Kaninchen

by das-futterhaus-de

Die Krallen unserer Kaninchen, Hasen und Meerschweinchen sind für die Tiere wichtige Arbeitswerkzeuge. Werden die tierischen „Fingernägel“ jedoch zu lang, schränken sie die Tiere nicht nur in ihren Bewegungen ein: Fehlstellungen der Zehen und Entzündungen können die Folge sein. Unser tierischer Tipp: Krallenpflege beugt vor. Wie die menschlichen Fingernägel bestehen auch die Krallen unserer nagenden Hausgenossen aus Horn. Die ständig nachwachsenden Krallen benötigen die Tiere zum Buddeln, Klettern, Hüpfen, Fressen und Rennen. Bei wildlebenden Tieren nutzen sich diese Hornfortsätze ständig ab. Da unsere Haustiere sich jedoch in erster Linie auf weichen Untergründen wie Einstreu und Heu bewegen, wachsen die Krallen meist schneller, als sie sich abwetzen. Daher sollten besonders Müffelmänner und Meerschweine in Innenhaltung einem regelmäßigen Krallen-Check unterzogen werden.