Pferdepflege

Husten Pferde

Bronchitis bei Pferden: Gefährlicher Husten

Jahr für Jahr leidet etwa ein Viertel aller Pferde an Husten. Von Erkrankungen des Bronchialsystems sind gerade in der kalten Jahreszeit besonders viele Pferde betroffen.  Atemwegserkrankungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Was mit relativ harmlosem Nasenausfluss anfängt, kann sich bei falscher Diagnose oder Behandlung schnell zu einer gefährlichen Bronchitis entwickeln. Nasenausfluss und Husten sind keine Krankheiten, sondern nur der Hinweis auf eine Erkrankung. Die jeweilige Ursache dieser Symptome muss daher immer durch einen Tierarzt diagnostiziert werden.

Die akute Bronchitis

Die akute Bronchitis umfasst alle akuten Entzündungen des Bronchialsystems. Sie tritt oft zusammen mit Entzündungen der oberen Atemwege oder des Lungengewebes auf. Ursachen sind häufig Virusinfektionen. Nichtinfektiöse Faktoren können schlechte Luftqualität wie Staub, trockene Luft oder reizende Gase sowie Stressfaktoren sein. Letztere
entstehen beispielsweise durch falsche Haltungsbedingungen, Transporte, Wettkämpfe oder Überforderung. Je nach Ursache und Schwere der Erkrankung wechselt das klinische Bild, wobei Husten das Leitsymptom ist.

Pferdetraining mit Vorsicht bei Bronchitis

Die Heilungs-Chancen

Eine einfache Bronchitis heilt bei rechtzeitiger Behandlung und genügend Ruhe in der Regel ohne Komplikationen innerhalb von zwei bis drei Wochen aus. Bei später oder schlechter Behandlung bildet die akute Bronchitis jedoch häufig den Anfang für chronische Atemwegserkrankungen (z.B. Dämpfigkeit). Sie kann im Ernstfall auch zu einer Lungenentzündung führen.

Die Behandlung

Die Behandlung einer Bronchitis muss durch vom Tierarzt verordnete Medikamente erfolgen. Die Optimierung der Haltungsbedingungen unterstützt den Heilungsprozess wesentlich. Bereits im Ruhezustand atmet ein Pferd etwa 100.000 Liter Luft pro Tag. Daher bringen auch schon geringe Verbesserungen der Luftqualität deutlich sichtbare Erfolge.

Wirkungsvoll vorbeugen:

Um Atemwegserkrankungen wirkungsvoll vorzubeugen, sollten Sie einige Grundregeln einhalten:

  • Schaffung eines gesunden Stallklimas
  • ausgewogene, leistungsorientierte Fütterung
  • Einhaltung der Impfungen gegen Virusinfektionen

So schaffen Sie optimale Haltungsbedingungen:

  • Stall gut lüften
  • staubarme, ammoniakbindende Einstreu verwenden und Pferd beim Einstreuen hinausstellen
  • Heu durch hygienisch einwandfreie Silage oder Cobs ersetzen oder anfeuchten
  • Reithalle oder -platz wässern
  • für ausreichend Auslauf sorgen

Vorbeugend oder zur Nachbehandlung einer Bronchitis eignen sich spezielle Kräutermischungen. Die darin enthaltenen ätherischen Öle, Bioflavonoide und Vitamine bewirken eine Verflüssigung des Bronchialschleims, ein Abschwellen der Schleimhäute, eine Entkrampfung der Bronchien, eine Stärkung des Immunsystems sowie einen Schutz der Atemwege.

Pferdesnack Kräuter

Training mit Bedacht

Darüber hinaus gilt es einige Regeln beim Training zu beachten. Als Lauf- und Fluchttier ist das Pferd in besonderem Maße in der Lage, seine Atmung an den jeweiligen Bedarf anzupassen. So benötigt ein Pferd bei voller Leistung 30-mal so viel Sauerstoff wie im Ruhezustand. Dabei atmet es bis zu 2.000 Liter Luft pro Minute ein. Wichtig ist daher das Einhalten einer Aufwärmphase von zehn bis 15 Minuten vor dem Training. Nur so kann sich die Gefäßversorgung der Lunge langsam dem steigenden Blutdruck anpassen.

Ebenso wichtig ist das Abtrainieren am Ende der Arbeit. Für diese Bewegungseinheit ohne Belastung sollten fünf bis zehn Minuten eingeplant werden. Das Trockenreiten ist für einen optimalen Ablauf des Stoffwechsels und der Regeneration sehr wichtig, da das CO2 aus der Muskulatur abgeatmet werden muss, während im Körper weiterhin ein erhöhter Bedarf für Sauerstoff und Nährstoffe vorliegt. Stellt man das Pferd zu früh in den Stall, sinkt die Atemfrequenz für einen effektiven Austausch zu schnell ab.

Shetlandponys

Shetlandponys

Klein, aber oho: Shetlandponys gehören zu den kleinsten Pferderassen. Sie sind stark und werden von Kindern geliebt.

100% Einkaufen 2% sparen

100% Einkaufen

2% sparen

Mit der Futterkarte erhalten Sie
immer 2% Rabatt!
Außer auf Sonderangebote.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!

Top Marken

activa gold
Natur plus
activa
activa Pferdeleckerli

activa Pferdeleckerli

Gesunde Belohnung: activa Pferdeleckerli Apfel, Banane, Kräuter oder Karotte

activa Pferdeleckerli