Das Insektenhotel

Unterkunft für Insekten

Das Insektenhotel: Ein Resort für Krabbeltiere

Viele Insekten übernehmen wichtige Aufgaben in unseren Gärten. Sie bestäuben Pflanzen, halten Schädlinge auf Abstand und erhalten so das ökologische Gleichgewicht. Ein Insektenhotel bietet Nisthilfe, Unterschlupf und einen Überwinterungsplatz für geflügelte Nützlinge.

Insktenhotel für Naturfreunde

In unseren meist vorbildlich aufgeräumten Gärten und Landschaften nehmen natürliche Nistplätze und Unterschlüpfe für Wildbienen, Marienkäfer, Schmetterlinge und Fliegen immer weiter ab. Reiche Ernten und ein üppiges Wachstum allen Grüns hängen allerdings auch von der Bestäubungsleistung fliegender Gartenbesucher ab.

Laden Sie doch kleine Summer und Krabbler zum Aufenthalt im Insektenhotel in Ihrem Garten ein! Hier lassen sich viele verschiedene Arten beobachten – eine spannende Angelegenheit für kleine und große Naturfreunde. Im Inneren des Hotels stecken natürliche Materialien wie Holzwolle, Zapfen, Schilfrohr, Aststücke und Steine. Diese Materialien werden von den Insekten als Unterschlupf, Kinderstube und auch zum Überwintern genutzt. Praktisch: Insektenhotels müssen nicht gereinigt werden, in ihrem Inneren geht es ganz natürlich zu.

Viele verschiedene Hotelgäste

Florfliegen, Marienkäfer, Schmetterlinge oder Wildbienen: Sie alle checken gern in der Unterkunft im natürlichen Stil ein und machen sich zum Dank im Garten nützlich. Störenfriede wie Blattläuse, Mücken oder Fliegen werden von den Hotelgästen verspeist und im Vorbeifliegen Obstbäume und Blumen bestäubt.

So ist die Florfliege ein großer Vernichter von Blattläusen und Spinnmilben. Sie zieht gern ganzjährig ins Insektenhotel ein. Auch farbige Flattermänner freuen sich über einen geschützten Unterstand und überbrücken dort schlechtes Flugwetter. Marienkäfer, des Gärtners Freund, finden zwischen Holzstückchen Schutz und auch eine Möglichkeit zum Überwintern. Für Wildbienen und -wespen stehen Etagen, die mit hohlen Stängeln des Reetgrases befüllt sind sowie Holzgänge als Nistplatz zur Verfügung. Viele Arten der Wildbienen und -wespen wie Mauerbiene, Maskenbiene oder Löcherbiene stehen übrigens unter Schutz und freuen sich über ein freies Plätzchen im Insektenhaus.

Der richtige Standort

Gut geschützt vor extremer Witterung, gleichzeitig an einem sonnigen und warmen Standort platziert: So wird das Insektenhotel von seinen Bewohnern angenommen und bietet ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Aufzucht des Nachwuchses. Die Einflugschneise sollte an der wetterabgewandten Seite liegen. Blühende Pflanzen und Kräuter, Sträucher und Bäume in der Nähe des Hotelstandortes ziehen die geflügelten Gäste an und decken zugleich einen Teil ihres Nahrungsbedarfs.

Das passende Insektenhotel für Ihren Garten finden Sie in Ihrem DAS FUTTERHAUS-Markt. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne vor Ort!

Verschiedene Insekten im Garten
Natural Living Insektenhotel

Natural Living Insektenhotel

Nist- und Überwinterungshilfe für Nützlinge aus Naturholz, mit besandeter Dachpappe. Die obere Kammer bietet ein Winterdomizil für Tagfalter, Zapfen bieten Schutz für Marienkäfer und Florfliegen. Hohle Zweige und Halme sind Nistplatz für Grabwespen und Wildbienen, Holz mit Bohrungen dient als Nistplatz für Mauerbienen. Holzspäne bieten Schutz für Ameisen- und Käferarten. Zur festen Montage. (TRIXIE) Artikel-Nr. 59504

Natural Living Insektenhotel

Newsletter: Alle Aktionen aus Ihrem Markt!

Top Marken

activa gold
draft
Natur plus