Wasser- und Futterstelle von Wildvögeln

Natur Plus Wildvogel

Gut zu wissen - Wildvogelfütterung

Die Wasserstelle

Besonders während der warmen Sommermonate ist eine gut zugängliche Wasserquelle wichtig für fliegende Gartengäste. Ein Wasserbecken dient gleichzeitig als Tränke, als Bademöglichkeit zur Abkühlung und der Gefiederpflege.

Eine flache, stabile Schale mit einer Wassertiefe von bis zu fünf Zentimetern reicht aus. Die meisten heimischen Vögel baden nicht komplett, sondern fächern das frische Nass mit den Flügeln über ihren Rücken.

Der Standort der Vogeltränke sollte den Badegästen einen guten Rundumblick ermöglichen, damit eventuelle Fressfeinde keine Chance haben, dem Badevergnügen ein plötzliches Ende zu bereiten.

Vogeltraenke DAS FUTTERHAUS
Natur plus Vogelfutter

Die Futterstelle

Bitte platzieren Sie das Vogelrestaurant an einer vor Wind und Niederschlag geschützten Stelle, die zudem für Katzen unzugänglich ist. So kann die Nahrung nicht nass werden oder bei stürmischen Witterungsverhältnissen davonfliegen. Wichtig ist auch ein mindestens zwei Meter großer Abstand zur nächsten Fensterscheibe.

Bitte füttern Sie regelmäßig, am besten am frühen Morgen und am frühen Abend. Gartenvögel lernen sehr schnell, wann sie zum Imbiss erscheinen können.

Wildvögel laufen bei der Nahrungsaufnahme durch ihr Futter und verunreinigen es mit der Zeit durch ihre Ausscheidungen. Die Futterstelle sollte daher regelmäßig mit heißem Wasser gereinigt werden, um dem Ausbruch von Krankheiten vorzubeugen. Bitte benutzen Sie keine chemischen Reinigungsmittel! In einem speziellen Futtersilo bleibt die Nahrung immer frisch und sauber.

In den folgenden Kategorien finden Sie weitere Informationen zur Wildvogelfütterung mit NATUR plus:

NATUR plus

WILDVOGELFUTTER

Ideal für eine naturnahe
und artgerechte Ganzjahresfütterung
von Wildvögeln.

Wildvogel - Fütterung

Ganzjahresfütterung
Lesen Sie hier, was im Frühling, Sommer,
Herbst und Winter zu beachten ist.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!