Die Reinigung des Mäusegeheges

Mäuse sind Nasentiere, die ihre Wege und Einrichtungsgegenstände markieren. Die Reinigung ihres Geheges muss daher mit Bedacht erfolgen. Die Reinigung ihres Geheges bedeutet großen Stress für kleine Mäuse. Mäuse orientieren sich stark an Duftspuren, mit denen sie Wege und Gegenstände ihres Reviers markieren. Diese werden bei einer Komplettreinigung vielfach beseitigt, was zu Chaos in der Mäuseordnung führt. Je nach Anzahl der Tiere, der Größe des Geheges und der Dicke der ausgelegten Streu, variieren die Reinigungsintervalle von Gehege zu Gehege. Eine wichtige Rolle spielt hier in erster Linie die menschliche Nase.

Mauseordnung

Mäuse sind sehr reinliche Tiere. Sie legen viel Wert auf Körperpflege und Hygiene, vor allem in ihrem Nest. So beseitigen Mäuse verschmutztes Nistmaterial häufig eigenständig und ersetzen es gegen frisches. Wenn es um Pipiecken geht, ist dann aber doch der Halter gefragt. Bei diesen muss regelmäßig die Streu gewechselt werden. Wer Glück hat, kann seiner Mäusebande beibringen eine Schale mit Chinchillasand als Klo zu benutzen. Das erleichtert die Reinigung. Auch die Einrichtungsgegenstände des Mäuseheimes benötigen ab und zu eine Reinigung mit heißem Wasser. Hier empfiehlt sich ebenfalls die Teilreinigung.

Nehmen Sie sich lieber nur ein bis zwei Einrichtungsgegenstände vor, und stellen Sie diese unbedingt wieder an ihren ursprünglichen Ort. Ein Komplettwechsel der Streu sollte zudem niemals gleichzeitig mit der Reinigung des Inventars einhergehen. So wird unnötiger Stress vermieden. Großer Vorteil der Teilreinigung ist, dass die Mäuse ihr Gehege weniger stark markieren, da nicht alle Duftmarken entfernt werden.

Tischordnung

Verschmähtes Frischfutter muss täglich entfernt werden. Werfen Sie dabei auch einen Blick in Häuschen und Nester. Die kleinen Nager verstecken gern mal einen saftigen Leckerbissen. Futternäpfe müssen täglich gründlich gereinigt werden. Sie lassen sich, wie normales Essgeschirr, mit Spülmittel und Schwamm reinigen. Viele Näpfe sind sogar spülmaschinengeeignet. Trinkflaschen sollten etwa alle drei Tage mit einer Flaschenbürste gereinigt werden. Bei Kalkablagerungen hilft Essigwasser: Einfach über Nacht einweichen lassen und gründlich nachspülen.

Nehmen Sie sich lieber nur ein bis zwei Einrichtungsgegenstände vor, und stellen Sie diese unbedingt wieder an ihren ursprünglichen Ort. Ein Komplettwechsel der Streu sollte zudem niemals gleichzeitig mit der Reinigung des Inventars einhergehen. So wird unnötiger Stress vermieden. Großer Vorteil der Teilreinigung ist, dass die Mäuse ihr Gehege weniger stark markieren, da nicht alle Duftmarken entfernt werden.

Tischordnung

Verschmähtes Frischfutter muss täglich entfernt werden. Werfen Sie dabei auch einen Blick in Häuschen und Nester. Die kleinen Nager verstecken gern mal einen saftigen Leckerbissen. Futternäpfe müssen täglich gründlich gereinigt werden. Sie lassen sich, wie normales Essgeschirr, mit Spülmittel und Schwamm reinigen. Viele Näpfe sind sogar spülmaschinengeeignet. Trinkflaschen sollten etwa alle drei Tage mit einer Flaschenbürste gereinigt werden. Bei Kalkablagerungen hilft Essigwasser: Einfach über Nacht einweichen lassen und gründlich nachspülen.

Kostenlose Vor-Ort-Beratung

Das Fachpersonal in einem DAS FUTTERHAUS-Markt berät Sie gerne rund um die Themen Ernährung, Haltung und Gesundheit für Ihren Nager.


Schon gewusst? Die FUTTERKARTE gibt's auch digital!

Mit unserer Kundenkarte erhalten Sie nicht nur 2 % Sofortrabatt, sondern auch exklusive Aktionen & regelmäßige Coupons mit bis zu 25 % Rabattvorteil sowie attraktive Vorteilsangebote unserer Partner.


Weitere tierische Tipps für Ihren Nager:

Erstausstattung für Mäuse

by das-futterhaus-de

Mäuse erfreuen sich an diversen Spielzeugen für jede menge Abwechslung. Trotzdem sollte es nicht zu voll werden, damit ausreichend Platz zum Laufen und Klettern bleibt.

Ernährung für Mäuse und Ratten

by das-futterhaus-de

Als sogenannte „Körnerfresser“ ernähren sich Ratten hauptsächlich von Getreide und Sämereien. Dennoch schätzen die klugen Nager eine abwechslungsreiche Kost. Die solide Grundlage der Ratten-Ernährung bildet ein hochwertiges Trockenfutter, bestehend aus Getreide und Sämereien. Die richtige Futtermenge ist gefunden, wenn die Rattenbande am nächsten Tag nur einen kleinen Futterrest im Napf gelassen hat.

Tipps zur Rattenhaltung

by das-futterhaus-de

Weiß, wildfarben, beige oder braun, einfarbig oder mit verschiedensten, interessanten Zeichnungen: Farbratten sind charmante und besonders intelligente Hausgenossen, die ihrem menschlichen Halter meist ausgesprochen zugetan sind. Auch bei artgerechter Pflege, in der mindestens drei Tiere zusammengehalten werden, können sie sehr zahm werden.

Die richtige Beschäftigung für Ratten

by das-futterhaus-de

Abwechslung im Rattendomizil: Mit den richtigen Aufgaben und Spielzeugen kein Problem. Ratten brauchen jeden Tag viel Auslauf und Beschäftigung. Sie sind stets neugierig auf Neues und freuen sich über Abwechslung. Spezielle Spielzeuge und Einrichtungsgegenstände helfen, den Ratten-Alltag spannend zu gestalten.