Das sollte sie nicht kratzen ...

Verewigt sich Ihre Katze nicht nur am Kratzbaum, sondern an Möbeln, Tapeten oder dem Türrahmen? Mit diesen Tipps können Sie dem kralligen Problem Einhalt gebieten. 

Entfernen Sie Kratzspuren

Durch Abwaschen mit warmem Wasser und Seife "Revier-Botschaften", die eine Katze mit ihren Pfoten an Stellen, die nicht mit den Krallen bearbeiten werden sollen, entfernen: Wenn´s nicht mehr so provokant riecht, ist auch die Motivation deutlich geringer, eine neue Duftspur zu setzen.

Den passenden Kratzbaum auswählen

Ein Kratzbaum sollte ausreichend groß und stabil sein und eine vertikale Kratzmöglichkeit bieten.

Meist ist diese wesentlich attraktiver als der Velours-Bezug des Familiensofas: Natürliches Sisal hält auch starken Krallen stand und dient der ausgiebigen Krallenpflege. Stellen Sie einen Kratzbaum auch in der Nähe einer zerkratzten Stelle oder des Schlafbereichs auf. Jede Katze sollte übrigens ihre eigene Kratzmöglichkeit haben. Im Idealfall bietet das Möbel auch eine bequeme Aussichtsplattform oder Liegemöglichkeit, die zum Ausruhen oder einem gemütlichen Schläfchen einlädt und den Rund-um-Blick auf alles, was in der Nähe der Katze passiert, ermöglicht.

Umlenken und umdenken

Nicht schimpfen, wenn Miez sich mal wieder an der Raufaser-Tapete verewigt hat, sondern Alternativen anbieten und den Kratzbaum oder andere Kratzmöglichkeiten attraktiv gestalten! Das Einsetzen von Hilfsmitteln ist erlaubt:

FELISCRATCH von FELIWAY fördert das Kratzen an der von Ihnen für die Krallenpflege vorgesehenen Stelle. Die im Produkt enthaltenen Revier-Botschaften animieren die Katze zum Kratzen am Kratzbaum, eine blaue Farbmarkierung sowie Katzenminze wirken unterstützend.
Wissenschaftliche Studien zeigen, dass durch die Annahme des Kratzmöbels mithilfe von FELISCRATCH das Kratzen an anderen Stellen reduziert oder im Idealfall sogar beendet werden kann. 

Ursachen reduzieren

Das Kratzen dient übrigens nicht nur der Krallenpflege: mit diesem ganz natürlichen Verhalten markieren Katzen ihr Revier. Katzen, die sich in ihrem Umfeld nicht wohl fühlen, können allerdings zu einem übermäßigen Kratzverhalten neigen.
Gehen Sie der Sache auf den Grund: Langweilt sich Ihr Tier? Sind ihre tierischen Mitbewohner eventuell nicht nach Ihrem Geschmack? Oder ist das Tier neu bei Ihnen und noch in der Eingewöhnungsphase? Mit dem in FELIWAY CLASSIC enthaltenen Wohlfühlpheromon können Sie die Wohlfühlatmosphäre im Katzenhaushalt unterstützen. Auch übermäßiges Kratzverhalten sollte so abnehmen. 

Kostenlose Vor-Ort-Beratung

Unser Fachpersonal in einem DAS FUTTERHAUS-Markt in Ihrer Nähe steht Ihnen gerne für sämtliche Fragen zur Katzenerziehung zur Verfügung.


Unsere Empfehlung für eine tierische Belohnung nach dem Training:

activa Friends Katzennahrung

activa Friends Snacks

Die Snacks von activa Friends bieten eine große Sortenvielfalt für mehr Abwechslung im Alltag. Sie bestehen aus hochwertigen Zutaten mit einem hohen Fleischanteil und sind daher besonders schmackhaft. Die Leckereien sind ideal zum Spielen, Verwöhnen und Belohnen deines vierbeinigen Freundes


Schon gewusst? Die FUTTERKARTE gibt's auch digital!

Mit unserer Kundenkarte erhalten Sie nicht nur 4 % Sofortrabatt, sondern auch exklusive Aktionen & regelmäßige Coupons mit bis zu 25 % Rabattvorteil sowie attraktive Vorteilsangebote unserer Partner.

Die digitale FUTTERKARTE von DAS FUTTERHAUS

Weitere tierische Tipps zur Katzenerziehung:

Alles katzensicher?

by das-futterhaus-de

Katzen sind unglaublich neugierig. Damit ihnen ihre Entdeckungsfreude nicht zum Verhängnis wird, sollten ein paar einfache Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden.

Die Katzensprache - Verstehen Sie kätzisch?

by das-futterhaus-de

Wenn ein Hund knurrt, weiß „Mensch“, dass er besser Abstand halten sollte. Aber was bedeutet es, wenn eine Samtpfote mit den Zähnen klappert? Hier einige Übersetzungsvorschläge zum besseren Verständnis zwischen Mensch und Katze.

Vom Stubentiger zum Freigänger!

by das-futterhaus-de

Ein Stubentiger, der von Anfang an in der Wohnung gehalten wurde, vermisst den Freigang nicht unbedingt. Wenn aber die Möglichkeit besteht, Sie ein Gartenparadies Ihr Eigen nennen oder in Ihrer Wohngegend nicht allzu viele Gefahren für Ihre Katze lauern, können Sie Ihr Tier langsam an einen geregelten Freigang gewöhnen.

Katzenerziehung - Ist das möglich?

by das-futterhaus-de
Katzenerziehung

„Eine Katze lässt sich nicht erziehen. Sie erzieht sich ihren Menschen.“ Ein Vorurteil - oder ist es doch möglich, gewisse Erfolge zu erzielen?