Zeigt her eure Pfötchen

Krallenpflege

Zeigt her eure Pfötchen: Krallenpflege beim Meerschweinchen

Die meiste Zeit ihres Lebens verbringen Meerschweinchen auf weicher Einstreu, wodurch sich ihre stetig nachwachsenden Krallen nicht natürlich abnutzen. Eine regelmäßige Kontrolle der spitzen Hornfortsätze ist daher ein absolutes Muss.

Meerschweinchen sind Lauftiere und in ihrem natürlichen Lebensraum täglich mehrere Stunden auf der Suche nach Nahrung unterwegs. Entsprechend nutzen sich ihre stetig nachwachsenden Krallen auf Steinen, dem Erdboden und anderen harten Untergründen ab. Das ist anders, wenn die kleinen Nager als Heimtier gehalten werden. Hier wird das Futter meist direkt serviert, sodass nur noch begrenzte Strecken zurückgelegt werden.Damit Meerschweinchen gut laufen können, müssen ihre Krallen einen optimalen Wuchs haben. Werden sie zu lang, können die Tiere nicht mehr sicher auftreten. Zudem können sich die Krallen beim Auftreten ins Fleisch bohren – das schränkt die Tiere nicht nur in ihrer Bewegungsfähigkeit ein, sondern ist eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit, die auch zu Entzündungen führen kann.

Lauf, Schweinchen, lauf!

Die Krallen eines Meerschweinchens nutzen sich am besten durch Bewegung und Beschäftigung ab. Geben Sie Ihren Tieren die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände und auch etwas unwegsameres Gelände zu erobern. Dazu können Sie das Meerschweinchenheim etwa mit verschiedenen Steinen und Ästen ausstatten. Der kleine Fitnessparcours sorgt für Kurzweil, kann den Tieren gleichzeitig Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke bieten und beim Überklettern seinen Teil zur Abnutzung der Krallen beitragen.

Regelmäßiger Freilauf außerhalb des Meerschweinchenheims, im Gehege oder auch dem entsprechend eingerichteten und gesicherten Meerschweinchenzimmer, erhöht den Aktionsradius der Tiere. Umso mehr sie laufen und klettern können (immer bodennah), desto besser für die Krallenabnutzung und natürlich die allgemeine Gesundheit Ihres Meerschweinchens – denn Bewegung hält fit.

Meerschweinchen

Fußcheck

Ein Blick auf die Pfoten gehört zum wöchentlichen Gesundheitscheck. Gesunde Meerschweinchenfüße haben glatte, unverletzte Ballen mit gerade gewachsenen Krallen. Fangen sich diese an zu krümmen, ist es an der Zeit einzuschreiten. Bislang unerfahrene Meerlihalter sollten sich das Schneiden unbedingt vom Tierarzt zeigen lassen. In den Krallen verläuft ein Blutgefäß, das sogenannte „Leben“, das auch einen empfindlichen Nerv enthält und beim Krallenkürzen keinesfalls verletzt werden darf. Dieses Gefäß ist bei hellen Krallen gut zu erkennen, bei dunkleren Exemplaren ist das deutlich schwieriger.

Als Orientierungshilfe für die optimale Krallenlänge gilt eine Länge von etwa zwei Millimeter über das „Leben“ hinaus. Idealerweise ist die Schnittfläche leicht angeschrägt, so läuft es sich besser. Für die Krallenpflege sollte unbedingt eine spezielle Krallenzange verwendet werden. Diese ist sehr scharf und kann ein eventuelles Aufsplittern der Kralle verhindern.

Die Mitarbeiter in Ihrem DAS FUTTERHAUS-Markt beraten Sie gern rund um die Krallenpflege und Futter für Ihren Nager.

Krallenpflege für Meerschweinchen

Krallenpflege für Meerschweinchen

Die Krallenschere von TRIXIE ist aus Metall und hat Kunststoffgriffe mit rutschfester Gummieinlage. Artikel-Nr. 43812

Krallenpflege für Meerschweinchen



Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!

Außengehege für Meerschweinchen

Meerschweinchen in

der Sommerfrische

Bei Frühlingshaften Temperaturen wird es Zeit, die Sommerresidenz für die kleinen Nager einzugsbereit zu machen. 
100% Einkaufen 2% sparen

100% Einkaufen

2% sparen

Mit der FUTTERKARTE erhalten Sie immer 2% Rabatt!
Außer auf Sonderangebote.
Futter und Ernährung Meerschweinchen

Frisch- und

Trockenfutter

Ergänzend zu Heu sorgt Frischfutter und ein hochwertiges Trockenfutter für gesunde Abwechslung.

Finden Sie Ihren

DAS FUTTERHAUS-Markt

Ihr nächster DAS FUTTERHAUS-Markt ist nur einen Klick entfernt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!