Die richtige Pflege für Hundeaugen

Augenpflege beim Hund

Schau mich an!

Die richtige Pflege für Hundeaugen

Der Blick in treue Hundeaugen bringt nicht nur jeden Hundebesitzer zum Dahinschmelzen. Er verrät ihm auch viel über sein Tier und dessen Zustand.

Klarer Blick

Gesunde Augen erscheinen klar, glatt und glänzend. Die Lidränder sind gerade, liegen eben am Auge an und weisen keine Verletzungen oder Verkrustungen auf. Die Augen sind beidseits gleich weit geöffnet und die Pupillen sind gleich groß. Sehr wichtig ist, dass nichts auf der Hornhaut kratzt, beispielsweise Haare, Wimpern oder Zubildungen wie Warzen.

Vorsichtig pflegen

Normalerweise sind am gesunden Hundeauge keine besonders aufwändigen Pflegemaßnahmen vonnöten. Bei manchen Hunden kommt es jedoch zur Bildung von Tränenspuren auf dem Fell in den inneren Augenwinkeln. Ist der Tränenfluss sehr stark oder ist die Haut in Falten gelegt, drohen entzündliche Reaktionen der Haut. Daher sollten die Spuren täglich mit einem lauwarm angefeuchteten Tuch schonend entfernt werden. Wichtig ist, danach mit einem trockenen Tuch nachzuwischen. So können Fellverfärbungen nach Möglichkeit vermieden werden.

Gegebenenfalls kann mit speziellen milden Pflegemitteln gearbeitet werden. Kleine eingetrocknete Verklebungen im Augenwinkel oder um die Augen herum müssen schonend entfernt werden. Sind sie bereits am Fell angetrocknet, reagieren die Hunde möglicherweise empfindlich. Diese Verkrustungen müssen erst mit einem feuchten Tuch aufgeweicht werden, bevor sie dann einfach und schmerzfrei entfernt werden können. Wichtig ist, dass stets für jedes Auge ein frisches Tuch verwendet wird. So kann eine möglicherweise vorhandene Infektion nicht von einer Seite auf die noch gesunde andere Seite übertragen werden.

Rassebedingte Veranlagungen

Viele Hunderassen sind erblich bedingt anfällig für unterschiedliche Augenkrankheiten. Teilweise werden die Welpen bereits beim Züchter daraufhin untersucht. Bei Tieren unbekannter Herkunft sollte diese Untersuchung durchaus nachgeholt werden, um Veränderungen oder Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Besonders Hunderassen mit kurzen Schnauzen leiden häufig unter vermehrtem Augenausfluss. Anatomisch bedingt liegt hier oft eine Veränderung des Tränennasenkanals vor.

 

 

Fachkundiger Blick

Werden beim Blick ins Hundeauge Veränderungen wahrgenommen, etwa Verletzungen im oder um das Auge herum, Trübungen, vermehrter klebriger oder gar eitriger Augenausfluss, muss ein Tierarzt aufgesucht werden. Solche ersten Symptome können sich schnell verschlimmern und äußerst schmerzhafte Zustände zur Folge haben. Auch das vermehrte Zwinkern oder das Zusammenkneifen der Lider, wie auch das Reiben an den Augen mit den Pfoten sind Alarmzeichen. 

Augentücher

Augentücher

Petvital Augentücher von Canina sind Einmal-Feuchttücher zur Reinigung und Pflege der Augen und Augenlider von Hund und Katze. Die Tücher sind mit einer augenverträglichen Lösung getränkt. Artikel-Nr. 246769

Augentücher

 

In Ihrem DAS FUTTERHAUS-Markt finden Sie eine große Auswahl an Herlferlein wie z.B. Augentücher und -tropfen. Die Mitarbeiter im Markt beraten Sie gern rund um das Thema Augenreinigung und -pflege Ihres Vierbeiners.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!

Schön von Kopf bis Pfote

Hier wird Ihr tierischer Liebling in einer stressfreien Umgebung artgerecht geschoren und getrimmt.
DAS FUTTERHAUS Tierischer Tipp

Bleib sauber!

Zieht ein Welpe ins Haus, ist eines der ersten Dinge, die er lernen muss, stubenrein zu werden.

activa Gold

für Hunde

Innovative Rezepturen mit optimal kombinierten Inhaltsstoffen und höchster Funktionalität. Glutenfrei.
Starterpass für Hunde

Mein Starterpass

Tierische TOP-Angebote, Rabatte und nützliche Tipps für einen guten Start mit dem vierbeinigen Familienzuwachs.