Süßwasseraquarium einrichten

Süßwasseraquarium einrichten

Start für eine neue Unterwasserwelt

Damit Pflege und Handling eines Aquariums langfristig möglichst unkompliziert sind, sollten beim Einrichten einige Punkte beachtet werden.

1. Den richtigen Standort wählen

Optimal ist ein Platz mit möglichst wenig Sonneneinstrahlung. Bei einem Becken mit mehr als 300 Litern empfiehlt es sich die Tragfähigkeit des Bodens zu prüfen. Handelt es sich um ein Becken ohne Sockelleiste, sollte eine Aqua Pad Aquarienunterlage zwischen Becken und Unterschrank gelegt werden. Diese beugt dem Bersten der Bodenscheibe vor.

2. Das Becken reinigen

Dazu das Aquarium im ersten Schritt mit einem sauberen Schwamm und Wasser auswischen. Anschließend die Scheiben mit speziellem Aquarien-Reiniger besprühen und mit Küchenkrepp trocken wischen. Auf keinen Fall zu chemischen Haushaltsreinigern greifen.

3. Installation eines Bodenheizkabels

Dieses fördert die Wasserdurchströmung und erleichtert damit die Pflege der Wasserpflanzen. Verlegen Sie das Kabel maßgeblich in Bereichen, wo später Pflanzen stehen sollen.

4. Nährboden für Wasserpflanzen einbringen

Den speziellen Boden ebenfalls dort verteilen, wo später Pflanzen stehen sollen.

5. Gewaschenes Kies mit 3-4 mm Körnung einfüllen

Der Kies muss den Nährboden komplett abdecken und sollte im hinteren Bereich des Beckens etwas ansteigen. Auf diese Weise lagert
sich der Schmutz später verstärkt im vorderen, leichter zugänglichen, Beckenbereich ab. Die tiefste Stelle sollte sich am Filteransaug-
rohr befinden.

6. Einbau der Technik

Es folgt der Einbau von Heizstab, CO2-Reaktor, Filteransaug- und Sprührohr sowie Thermometer. Die Technik bitte erst an das Strom-
netz anschließen, wenn sich Wasser im Aquarium befindet.

7. Dekorieren

Elemente wie Holz und Steine oder Höhlen bitte vor dem Einsetzen mit klarem Wasser gründlich abspülen.

8. Befüllen des Beckens

Das Becken vorsichtig zu zwei Drittel mit leicht temperiertem (18-25 °C) Wasser befüllen. Lassen Sie das Wasser beim Einlaufen
über einen sauberen Teller laufen. So wird der Boden nicht so schnell aufgewühlt. Durch Zugabe eines Wasseraufbereiters werden
Schadstoffe wie Chlor und Schwermetalle im Leitungswasser gebunden.

9. Pflanzen einsetzen

Platzieren Sie hoch wachsende Pflanzen im hinteren Bereich und flach wachsende im Vordergrund. Im Anschluss kann das Aquarium vollständig mit Wasser befüllt werden.

10. Fische einsetzen

Sind die Wasserwerte in Ordnung, können nach etwa zwei Wochen die ersten Fische einziehen. Ein kostenlosen Wassertest können Sie in Ihrem DAS FUTTERHAUS machen lassen. Dazu einfach eine Wasserprobe mit in den Markt nehmen.

Wasserpflanze

Wasserpflanzen

Grüner Motor im Becken

Pflanzen dienen nicht nur der Gestaltung faszinierender Unterwasserwelten.
Faszination Aquarium

Faszination

Aquarium

Abtauchen, die Seele baumeln lassen und einfach das beruhigende Treiben einer kleinen Unterwasserwelt beobachten.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!